Staging Gender – Reflexionen aus Theorie und Praxis der performativen Künste

Die Aufführung und Repräsentation von Gender und Diversity im Spannungsfeld von Ästhetik und Institutionen folgt einem komplexen Wechselspiel. Aktuelle Initiativen der Stadt- und Staatstheater, Konzerthäuser und der Freien Szene weisen darauf hin, dass – obgleich tradierte und neue Genderkonzepte und -diskurse auf den Bühnen ausgehandelt werden – Gender- und Diversity-Gerechtigkeit hinter der Bühne noch lange nicht erreicht sind.

Die Beiträge des Bandes beschäftigen sich aus künstlerischer, praktischer und wissenschaftlicher Perspektive mit diesen Dynamiken, ihrer gegenseitigen Durchdringung und ihrer Bedeutung für das Publikum sowie ihrer wissenschaftlichen Rezeption und Analyse.

34,99 € *

2019-10-27, ca. 260 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4655-9

Erscheint voraussichtlich bis zum 27. Oktober 2019

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Irene Lehmann

Irene Lehmann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Katharina Rost

Katharina Rost, Universität Bayreuth, Deutschland

Rainer Simon

Rainer Simon, Komische Oper Berlin, Deutschland

Autor_in(nen)
Irene Lehmann / Katharina Rost / Rainer Simon (Hg.)
Buchtitel
Staging Gender – Reflexionen aus Theorie und Praxis der performativen Künste
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 260
Ausstattung
kart., Klebebindung, 9 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4655-9
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JFSJ ASD
BISAC-Code
PER011020 SOC032000 PER003000
THEMA-Code
ATD JBSF ATQ
Erscheinungsdatum
2019-10-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Theater, Tanz
Adressaten
Theaterwissenschaft, Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft, Performance Studies, Gender Studies, Women's Studies, Philosophie sowie Theater- und Kulturschaffende, Künstler_innen und Feminist_innen
Schlagworte
Gender, Queerness, Feminismus, Intersektionalität, Diversität, Theater, Oper, Performancekunst, Musik, Geschlecht, Tanz, Theaterwissenschaft, Gender Studies, Theatermanagement

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung