Schwarze deutsche Kolonialsoldaten

Mehrdeutige Repräsentationsräume und früher Kosmopolitismus in Afrika

Die »schwarzen« deutschen Kolonialsoldaten sind seit der Niederlage im Ersten Weltkrieg als »treue Askari« bekannt. Sie waren in den deutschen Kolonialgebieten die Träger kolonialer Gewalt und damit die Basis deutsch-kolonialer Machtausübung. Ihre zentrale Funktion in der Repräsentation kolonialer Ordnung und deren ständige Bedrohung wird in diesem Buch an Text- und Bilddokumenten gezeigt. In globalgeschichtlicher Perspektive werden sowohl die kosmopolitischen Vorgeschichten der Kolonialsoldaten sowie Aneignungs- und Umdeutungsprozesse in Afrika bis ins 21. Jahrhundert verfolgt und so etablierte Wahrnehmungsregime dezentriert.

€28.80 *

2009-05-27, 266 pages
ISBN: 978-3-8376-1054-3

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Stefanie Michels

Stefanie Michels, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Author(s)
Stefanie Michels
Book title
Schwarze deutsche Kolonialsoldaten Mehrdeutige Repräsentationsräume und früher Kosmopolitismus in Afrika
Publisher
transcript Verlag
Pages
266
Features
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1054-3
DOI
Commodity Group
1558
BIC-Code
HBJH HBTQ HBG
BISAC-Code
HIS010000 HIS037000
THEMA-Code
NHH NHTQ NHB
Release date
2009-05-27
Edition
1
Topics
Postkolonialismus, Kulturgeschichte
Readership
Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaft, Gender Studies, Postcolonial Studies
Keywords/Tags
Postcolonialism, Africa, Cultural History, African History, History of Colonialism, Global History, History

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement