Der Surrealismus in der Mediengesellschaft – zwischen Kunst und Kommerz

Auch wenn die Musealisierung des Surrealismus voranschreitet, ist seine massenmediale Wirkung größer denn je – und dies, obwohl er die von seinen Begründern proklamierte Revolution nicht auszulösen vermochte. Zwischen Kunst und Kommerz – in diesem intermedialen Spannungsfeld diskutieren die Beiträger_innen die Frage nach der Aktualität des Surrealismus in der heutigen Mediengesellschaft. Zwischen Mythos und Marke changierend, inspiriert er nach wie vor Kunstschaffende und Medientheoretiker und dient zugleich als Werbeträger der Kulturindustrie. Dadurch eröffnet er am Beginn des 21. Jahrhunderts ein Potenzial, das gerade für den aktuellen Medienumbruch neue Perspektiven eröffnet.

€27.80 *

2010-01-27, 278 pages
ISBN: 978-3-8376-1238-7

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Nanette Rißler-Pipka

Nanette Rißler-Pipka, Universität Siegen, Deutschland

Michael Lommel

Michael Lommel, Universität Siegen, Deutschland

Justyna Cempel

Justyna Cempel, Universität Siegen, Deutschland

Book title
Der Surrealismus in der Mediengesellschaft – zwischen Kunst und Kommerz
Publisher
transcript Verlag
Pages
278
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-1238-7
DOI
Commodity Group
1582
BIC-Code
ACX JFD
BISAC-Code
ART015110 SOC052000
THEMA-Code
AGA JBCT
Release date
2010-01-27
Edition
1
Topics
Medien, Kunst
Readership
Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Filmwissenschaft
Keywords/Tags
Media, Culture, Arts, Art History of the 20th Century, Media Aesthetics, Fine Arts

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement