Implanted Minds

The Neuroethics of Intracerebral Stem Cell Transplantation and Deep Brain Stimulation

Intracerebral interventions raise particular ethical issues. For instance, attempts at replacing lost or altered brain cells with the help of stem cells or the therapeutic application of Deep Brain Stimulation would have morally relevant implications. Many medically relevant questions and ethical concerns need to be clarified before these intracerebral interventions can become routine procedure: If the brain is conceived as the carrier of an individual's personality or of the self then operations on the brain can be seen as intrusions upon one's personality. The book addresses historical, philosophical, social and legal implications of these new developments in the neurosciences and aims at resolving some of the dilemmas that go hand in hand with »implanted minds«.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. CONTENTS

    Seiten 5 - 6
  3. Introduction

    Seiten 7 - 12
  4. Brain, Mind and Regenerative Medicine: Ethical Uncertainties and the Paradox of their Technical Fix

    Seiten 15 - 30
  5. Can Intracerebral Interventions Change our Self? - Neuroethical Implications of Ontological Assumptions

    Seiten 31 - 44
  6. Parfit's Concept of Personal Identity and its Implications for Intercerebral Stem Cell Transplants

    Seiten 45 - 56
  7. Changes in Personality: Possible Hazards Arising from Stem Cell Grafts - An Ethical and Philosophical Approach

    Seiten 57 - 90
  8. Establishing Regenerative Medicine for the Human Brain: Ethical Aspects of Intracerebral Stem Cell Transplantation

    Seiten 91 - 106
  9. Experimenting Innovative Cell Therapies for Parkinson's Disease: A View from Ethics

    Seiten 107 - 122
  10. Coping and Expectations of Patients with Amyotrophic Lateral Sclerosis

    Seiten 123 - 134
  11. Deep Brain Stimulation in Psychiatric Disorders

    Seiten 137 - 150
  12. The Essential Tension: On Ethical and Historical Conundrums in the Trajectories of Deep Brain Stimulation

    Seiten 151 - 182
  13. Changes in Personality: Possible Hazards Arising from Chronic Implantation of Electrostimulation Devices such as Deep Brain Stimulation Systems (DBS) or Advanced Electronic Neuroprostheses

    Seiten 183 - 222
  14. Personality Changes through Deep Brain Stimulation of the Subthalamic Nucleus in Parkinsonian Patients - An Ethical Discussion

    Seiten 223 - 250
  15. Manipulating the Brain - An Ethical Challenge? Lessons from Deep Brain Stimulation in Movement Disorders

    Seiten 251 - 280
  16. Questions on Deep Brain Stimulation on Children and Juveniles with Neuropsychiatric Disorders with Extremely Adverse Course

    Seiten 281 - 290
  17. Traditional vs. Modern Neuroenhancement: Notes from a Medico-ethical and Societal Perspective

    Seiten 291 - 312
  18. CONTRIBUTORS

    Seiten 313 - 316
Mehr
€32.80 *

2011-01-11, 316 pages
ISBN: 978-3-8376-1433-6

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Heiner Fangerau

Heiner Fangerau, Universität Ulm, Deutschland

Jörg M. Fegert

Jörg M. Fegert, Universität Ulm, Deutschland

Thorsten Trapp

Thorsten Trapp, Universität Düsseldorf, Deutschland

... mit Heiner Fangerau

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weil dieses Buch sich interdisziplinär und verständlich den gesellschaftlichen Fragen des Einsatzes aktueller medizinischer Techniken und Technologien zuwendet. In einer bisher noch nicht in vergleichbarer Weise erfolgten Multiperspektivität werden Möglichkeiten und Grenzen von Eingriffen ins menschliche Gehirn erörtert. Im Mittelpunkt stehen dabei die Tiefe Hirnstimulation sowie der Einsatz von Stammzellen und damit mögliche medizinische Zukunftstechnologien, die schon heute die Welt bewegen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch geht über die klassischen Debatten zum Verhältnis von ›Mind‹ und ›Brain‹ hinaus, indem es in Einzelbeiträgen unterschiedlicher Autoren – aber in sich thematisch geschlossen – philosophische Folgerungen, ethische Konsequenzen, historische Voraussetzungen und geschichtliche Kontingenzen der medizinischen Manipulation am ›Zentralorgan‹ des Menschen erörtert.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Sowohl in medizinischen als auch in gesellschaftlichen Diskursen nimmt aktuell die Frage nach Eingriffen ins Gehirn eine bedeutende Rolle ein. Zukunftsszenarien von ferngesteuerten Menschen, assimilierten Persönlichkeiten oder Hybridwesen erzeugen Angst und Faszination. Aktuelle ›Skandalfälle‹ wie der Tod eines Kindes nach dem Versuch einer zerebralen Stammzelltherapie durch eine Düsseldorfer Firma tragen zur Verunsicherung bei. Die historische, philosophische und neurologisch-psychiatrische ›Erdung‹ dieser Debatten ist das Ziel des Bandes.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Das Buch richtet sich an Philosophen, Mediziner und Historiker. Auch mit Wissenschaftsjournalisten oder Science Fiction Autoren würde ich das Buch gerne diskutieren.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Buch soll zur historischen, philosophischen und neurologisch-psychiatrische ›Erdung‹ aktueller Debatten um die Tiefe Hirnstimulation und den möglichen zerebralen Einsatz von Stammzelltherapien beitragen.

Book title
Implanted Minds The Neuroethics of Intracerebral Stem Cell Transplantation and Deep Brain Stimulation
Publisher
transcript Verlag
Pages
316
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-1433-6
DOI
Commodity Group
1691
BIC-Code
MBDC PSAD
BISAC-Code
MED050000 PHI005000
THEMA-Code
MBDC PSAD
Release date
2011-01-11
Edition
1
Topics
Medizin, Leben, Ethik
Readership
Medical Ethics, History of Medicine, Philosophy, Neurosciences, Neurology, Psychiatry
Keywords/Tags
Neuroethics, Deep Brain Stimulation, Regenerative Medicine, Stem Cells, Medicine, Ethics, Life, Medical Ethics, Bioethics, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement