Staging the Past

Themed Environments in Transcultural Perspectives

Popular representations of history are taking on new forms and reaching wider audiences. The search for usable pasts is branching out into active appropriations of history such as historical theme parks, housing developments, and live-action role play. Drawing on themed environments across the continents, the articles in this volume focus on how these appropriations bypass, are different from, or even contradict traditional as well as scientific modes of disseminating historical knowledge. Bringing together theorists and practitioners, they provide the basis for an interdisciplinary as well as a transcultural theory of how pasts are staged in various social contexts.

€30.80 *

2010-07-29, 274 pages
ISBN: 978-3-8376-1481-7

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Judith Schlehe

Judith Schlehe, University of Freiburg/Brsg., Germany

Michiko Uike-Bormann

Michiko Uike-Bormann, Universität Freiburg, Deutschland

Carolyn Oesterle

Carolyn Oesterle, Universität Freiburg, Deutschland

Wolfgang Hochbruck

Wolfgang Hochbruck, Universität Freiburg, Deutschland

... mit Judith Schlehe

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weltweit werden Umgebungen thematisch gestaltet und Geschichtsbilder nachgespielt. Dies dient meist harmloser Unterhaltung und Freizeitvergnügen – dennoch werden Vorstellungen von Räumen, Kulturen, historischen Lebenswelten und Identitäten in diesen Kontexten erzeugt und festgeschrieben. Und sie erreichen eine ungleich größere Zahl von Menschen, als die meisten wissenschaftlichen Werke. Deshalb lohnt sich ein kritischer wissenschaftlicher Blick auf die Dimensionen dieser Inszenierungen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Dieses Buch vereint sowohl die Perspektiven verschiedener Disziplinen, als auch diejenigen von reinen Wissenschaftler/-innen mit Autor/-innen, die in ihrem Untersuchungsfeld selbst unmittelbar praktisch tätig sind. Zudem bietet dieser Band erstmalig einen Blick auf thematisierte und nachgespielte Welten in verschiedensten Kontinenten, in denen solche populären Darstellungen durchaus unterschiedliche Bedeutungen transportieren.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Populäre Geschichte erlebt derzeit einen Boom. Sinnliches Erleben von Vergangenheit und Fremde, spielerischer Umgang mit Wissen, aber auch die Produktion und Rezeption von Stereotypen und deren Relevanz für die soziale und politische Praxis werden der wissenschaftlichen Betrachtung zugänglich gemacht. Unser Band leistet dazu einen Beitrag und erweitert die Debatte um die transkulturelle Perspektive und um Blickweisen aus der Ethnologie, Literaturwissenschaft, Archäologie, Militärgeschichte u.a.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die meinen, dass Themenparks und Living History Performances nicht ›ernst zu nehmen‹ seien.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Populäre Vergangenheitsinszenierungen in Themenparks und Reenactments werden in unterschiedlichen Weltregionen und aus verschiedenen Fachperspektiven betrachtet.

Book title
Staging the Past Themed Environments in Transcultural Perspectives
Publisher
transcript Verlag
Pages
274
Features
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1481-7
DOI
Commodity Group
1510
BIC-Code
JFC JFCA
BISAC-Code
SOC022000
THEMA-Code
JBCC JBCC1
Release date
2010-07-29
Edition
1
Topics
Popkultur, Erinnerungskultur
Readership
History, Social and Cultural Anthropology, Cultural Studies, Performance Studies
Keywords/Tags
History, Transculturalism, Theme Park, Living History, Performance, Memory Culture, Popular Culture, Cultural Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement