Das beratene Selbst

Zur Genealogie der Therapeutisierung in den ›langen‹ Siebzigern

Orgasmusschwierigkeiten, Familienleben oder Personalführung – überall findet sich das Subjekt aufgefordert, unter Rückgriff auf ein hoch diversifiziertes Therapie- und Beratungsangebot an sich zu arbeiten, Kompetenzen zu entwickeln, Potenziale zu aktivieren. Doch wie erklärt sich der Aufstieg dieser Selbsttechnologien?

Aus genealogischer Perspektive gehen die sozial- und geschichtswissenschaftlichen Beiträge dieses Bandes der These nach, dass der »Psychoboom« als eine der strukturellen Veränderungen »nach dem Boom« in der Bundesrepublik Deutschland anzusehen ist – als Institutionalisierung einer »Krisenbewältigungsanstrengung«.

€32.80 *

2011-09-26, 318 pages
ISBN: 978-3-8376-1541-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Sabine Maasen

Sabine Maasen, Universität Basel, Schweiz

Jens Elberfeld

Jens Elberfeld, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Pascal Eitler

Pascal Eitler, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin, Deutschland

Maik Tändler

Maik Tändler, Universität Göttingen, Deutschland

Book title
Das beratene Selbst Zur Genealogie der Therapeutisierung in den ›langen‹ Siebzigern
Publisher
transcript Verlag
Pages
318
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-1541-8
DOI
Commodity Group
1691
BIC-Code
MBX HBLW PDX
BISAC-Code
MED051000 HIS037070 SCI034000
THEMA-Code
MBX PDX
Release date
2011-09-26
Edition
1
Topics
Medizin, Kulturgeschichte
Readership
Soziologie, Geschichte, Kulturwissenschaft, Psychologie
Keywords/Tags
Medicine, Cultural History, History of Medicine, History of the 20th Century, History of Science, Psychology, History

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement