Körper-Ästhetiken

Allegorische Verkörperungen als ästhetisches Prinzip

Die allegorische Denkform ist in unserem ästhetischen Erfahrungsraum allgegenwärtig. Vor allem das schon in der Antike etablierte Darstellungsprinzip personifizierter Abstrakta beeinflusst nicht zuletzt zeitgenössische Auseinandersetzungen mit allegorischer Projektion, Montage und Parodie. Dabei scheinen Personifikationen zugleich eine Reflexion von Körperlichkeit abzubilden und zu ästhetisieren.

Unter der Frage, inwiefern die Allegorie als ästhetisches bzw. antiästhetisches Prinzip wirken kann, wird hier der Zusammenhang von Ästhetik und Geschlecht vom Mittelalter bis zur Gegenwart untersucht. In epochenübergreifender und transkultureller Perspektive widmet sich der Band den Wechselwirkungen des allegorischen und des natürlichen Körpers.

€32.80 *

2013-07-01, 330 pages
ISBN: 978-3-8376-2025-2

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Cornelia Logemann

Cornelia Logemann, Universität Heidelberg, Deutschland

Miriam Oesterreich

Miriam Oesterreich, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen, Deutschland

Julia Rüthemann

Julia Rüthemann, Université de Bourgogne Dijon, Frankreich

Book title
Körper-Ästhetiken Allegorische Verkörperungen als ästhetisches Prinzip
Publisher
transcript Verlag
Pages
330
Features
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2025-2
DOI
Commodity Group
1510
BIC-Code
JFC JHB DSB
BISAC-Code
SOC022000 LIT000000
THEMA-Code
JBCC JHB DSB
Release date
2013-07-01
Edition
1
Topics
Kultur, Kunst, Körper, Literatur
Readership
Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft
Keywords/Tags
Culture, Literature, Body, Cultural Theory, General Literature Studies, Gender Studies, Cultural Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement