Minotaurus im Zeitkristall

Die Dichtung Hans Arps und die Malerei des Pariser Surrealismus

Gibt es einen originären deutschsprachigen Surrealismus in der Geschichte der deutschen Literatur? Detail- und kenntnisreich geht Thomas Lischeid dieser Frage nach, indem er Leben und nachdadaistische Dichtung Hans Arps mit der zeitgenössischen bildenden Kunst und Theorie des Pariser Surrealismus der Zwischenkriegszeit (Breton, Ernst, Magritte, Dalí u.v.m.) in Beziehung setzt.

Auf diese Weise ist die erstaunliche Präsentation einer Reihe intermedial bedingter Entdeckungen nachzuverfolgen, die unter biographischen, inhaltlich-thematischen und insbesondere formbezogenen Perspektiven den Erweis für eine enge poetisch-ästhetische Konvergenz zwischen Arp und der Kunst des traumbildhaft-veristischen Surrealismus erbringt. Fluchtpunktartig zeichnet sich damit eine medien- und kulturtheoretische Dimension der Literatur und Kunst des Surrealismus ab, die bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

€39.80 *

2012-07-25, 356 pages
ISBN: 978-3-8376-2103-7

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Thomas Lischeid

Thomas Lischeid, Pädagogische Hochschule Weingarten, Deutschland

Author(s)
Thomas Lischeid
Book title
Minotaurus im Zeitkristall Die Dichtung Hans Arps und die Malerei des Pariser Surrealismus
Publisher
transcript Verlag
Pages
356
Features
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2103-7
DOI
Commodity Group
1563
BIC-Code
DSB ACX
BISAC-Code
LIT004170 ART015100 LIT000000
THEMA-Code
DSB AGA
Release date
2012-07-25
Edition
1
Topics
Literatur, Kunst
Readership
Literaturwissenschaft, Kunstwissenschaft, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaften, Komparatistik, Germanistik
Keywords/Tags
Literature, Arts, Media, Culture, German Literature, Art History of the 20th Century, General Literature Studies, Literary Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement