Guerillakommunikation

Genealogie einer politischen Konfliktform

»Guerillakommunikation« – wovon ist die Rede, wenn diese Metapher gebraucht wird?

Hagen Schölzel sucht nach Antworten in der Ideengeschichte dieser zeitgenössischen Erscheinung. Er analysiert die militärische Metaphorik anhand prominenter Konzepte des Guerillakriegs ebenso wie Theorieentwürfe und Vorgehensweisen verschiedener künstlerischer Avantgardebewegungen, die als Inspirationsquellen für kulturelle Guerillapraktiken dienen. Nicht zuletzt wird die scheinbare Gegensätzlichkeit der Programmatiken des Guerillamarketings und der Kommunikationsguerilla hinterfragt. Aus der theoretischen Perspektive der Untersuchung wird erkennbar, auf welche Weise kommunikative Verfahren politisch sein können.

€33.80 *

2012-12-05, 372 pages
ISBN: 978-3-8376-2235-5

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Hagen Schölzel

Hagen Schölzel, Politikwissenschaftler, Deutschland

Reviewed in:

Behemoth, 7/1 (2014), Adele Garnier
Author(s)
Hagen Schölzel
Book title
Guerillakommunikation Genealogie einer politischen Konfliktform
Publisher
transcript Verlag
Pages
372
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-2235-5
DOI
Commodity Group
1744
BIC-Code
JFD JPW JHB
BISAC-Code
SOC052000 POL003000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
JBCT JPW JHB
Release date
2012-12-05
Edition
1
Topics
Medien, Politik
Readership
Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Kultursoziologie und Kulturwissenschaft sowie die an Politikkommunikation interessierte Öffentlichkeit
Keywords/Tags
Politics, Culture, Arts, Media, Media Aesthetics, Civil Society, Political Sociology, Political Science, Media Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement