Die Ordnung des Theaters

Eine Soziologie der Regie

Die Theaterregie ist heute so entfesselt, der künstlerische Möglichkeitsraum so offen wie nie. Kreatives Chaos allenthalben? Nicht wirklich.

Denis Hänzi untersucht, wie aus dem Wechselspiel von individuellen Arbeitsweisen und institutionellen Arrangements, alten Idealen und neuen Realitäten das Gefüge der deutschsprachigen Theaterlandschaft hervorgeht. Mit einer charismatheoretischen Erweiterung des Bourdieu'schen Habitus/Feld-Konzepts wird ein innovativer Ansatz zur Analyse gegenwärtiger Kunstwelten formuliert.

Dass die »Ordnung des Theaters« zusehends Züge einer Erfolgskultur trägt, welche die männliche Dominanz im Regieberuf zu verfestigen scheint, ist einer von vielen erhellenden Befunden, die das Buch auch für Theaterschaffende und -interessierte spannend machen.

€32.80 *

2013-05-07, 454 pages
ISBN: 978-3-8376-2342-0

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Denis Hänzi

Denis Hänzi, Technische Universität Darmstadt, Deutschland

Author(s)
Denis Hänzi
Book title
Die Ordnung des Theaters Eine Soziologie der Regie
Publisher
transcript Verlag
Pages
454
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-2342-0
DOI
Commodity Group
1586
BIC-Code
AN JFC JFSJ
BISAC-Code
PER011020 SOC022000 SOC032000
THEMA-Code
ATD JBCC JBSF
Release date
2013-05-07
Edition
1
Topics
Geschlecht, Theater
Readership
Soziologie, Theaterwissenschaft, Kulturwissenschaften, Gender Studies sowie Theaterschaffende und die theaterinteressierte Öffentlichkeit
Keywords/Tags
Gender, Arts, Theatre, Theatre Studies, Sociology of Culture, Gender Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement