Kunstkommentare im Spiegel der Fotografie

Re-Auratisierung – Ver-Klärung – Nicht-kontingente Experimente

Erklärung oder Verklärung? Kunstkommentare stehen in dem Verdacht, Kunst nicht zu erklären, sondern »Tiefsinn zu simulieren« (Chr. Demand). Die Verständnisschwierigkeiten potenzieren sich, wenn kommentierte Kunstwerke aus sich selbst heraus nicht als »Kunst« erkennbar sind. Am Beispiel der Fotografie setzt die Studie an, die emotionsgeladenen Kontroversen um kunstkommentatorischen »Unsinn« zu versachlichen. Sie untersucht Strategien, die die unterschiedlichsten Diskursteilnehmer (Kunstlaien, Schriftsteller, Kunstvermittler) entwickeln, um entsprechend ihres Kunstverständnisses das Dargebotene sprachlich zu (ver-)klären und Kunstkommentare als kunstwertstiftend zu lesen.

€38.80 *

2013-06-04, 416 pages
ISBN: 978-3-8376-2379-6

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Rahel Ziethen

Rahel Ziethen, Stiftung Universität Hildesheim, Deutschland

Author(s)
Rahel Ziethen
Book title
Kunstkommentare im Spiegel der Fotografie Re-Auratisierung – Ver-Klärung – Nicht-kontingente Experimente
Publisher
transcript Verlag
Pages
416
Features
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2379-6
DOI
Commodity Group
1581
BIC-Code
ABA JFD AJ
BISAC-Code
ART009000 PHO005000
THEMA-Code
ABA JBCT AJ
Release date
2013-06-04
Edition
1
Topics
Bild, Sprache, Fotografie, Kunst
Readership
Kunstwissenschaft, Kunstdidaktik, Sprachwissenschaft, Fotografietheorie, Literaturwissenschaft
Keywords/Tags
Photography, Language, Arts, Image, Theory of Art, Visual Studies, Fine Arts

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement