Zwischen Serie und Werk

Fernseh- und Gesellschaftsgeschichte im »Tatort«

Trotz einiger Studien zum »Tatort« gibt es bislang kaum übergreifende Analysen, die auf der Gesamtheit der Produktion seit 1970 basieren.

Dieser Band untersucht die traditionsreiche ARD-Krimireihe als (Kunst-)Werk im Verhältnis zu seiner seriellen Struktur. Er verbindet eine mentalitätsgeschichtliche Argumentation mit fernsehgeschichtlichen und -praktischen Aspekten und verknüpft die Ansprüche des öffentlich-rechtlichen Fernsehens mit den Fragen nach filmischen Qualitäten. Die Beiträge zielen damit auf die genauere Reflexion der spezifischen Medialität und der ästhetischen Mittel der Reihe.

€33.99 *

2014-10-29, 414 pages
ISBN: 978-3-8376-2459-5

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Christian Hißnauer

Christian Hißnauer, Universität Göttingen, Deutschland

Stefan Scherer

Stefan Scherer, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe, Deutschland

Claudia Stockinger

Claudia Stockinger, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

Book title
Zwischen Serie und Werk Fernseh- und Gesellschaftsgeschichte im »Tatort«
Publisher
transcript Verlag
Pages
414
Features
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2459-5
DOI
Commodity Group
1744
BIC-Code
JFDT APT APFA
BISAC-Code
PER010030 PER004030 SOC052000
THEMA-Code
JBCT2 ATF
Release date
2014-10-29
Edition
1
Topics
Fernsehen
Readership
Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Fernsehwissenschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit
Keywords/Tags
Television, Media, Culture, Film, Media Aesthetics, Cultural History, Media Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement