Risikokontrolle in der Mikrofinanzierung

Eine Analyse des wechselseitigen Bürgens

Mikrofinanzierung ermöglicht die Vergabe von Krediten durch wechselseitiges Bürgen der Schuldner innerhalb einer Gruppe auch noch dort, wo kommerzielle Banken Risiken scheuen. Wie durch wechselseitiges Bürgen die Risiken kontrolliert werden, lässt sich weder allein wirtschaftswissenschaftlich durch Kosten/Nutzen-Kalküle noch allein durch sozialromantische Vorstellungen über die Solidarität der Kreditgruppe erklären.

Mittels eigener ethnographischer Beobachtungen aus Westafrika zeigt Jan Steinhöfel, dass die Risiken neben der lokalen Sozialstruktur und der sozialen Kontrolle der Gruppe zudem durch eine soziale Kontrolle zweiter Ordnung der Interaktion mit dem Kreditbetreuer kontrolliert werden.

€32.99 *

2014-06-11, 246 pages
ISBN: 978-3-8376-2713-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Jan Steinhöfel

Jan Steinhöfel, Hochschule Coburg, Deutschland

Author(s)
Jan Steinhöfel
Book title
Risikokontrolle in der Mikrofinanzierung Eine Analyse des wechselseitigen Bürgens
Publisher
transcript Verlag
Pages
246
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-2713-8
DOI
Commodity Group
1724
BIC-Code
JHB JFFM JHMC
BISAC-Code
SOC026000 SOC050000 SOC002010
THEMA-Code
JHB JBFQ JHMC
Release date
2014-06-11
Edition
1
Topics
Soziale Ungleichheit, Wirtschaft
Readership
Sociology, Development Research, Organization Research, Ethnography
Keywords/Tags
Economy, Social Inequality, Economic Sociology, Ethnology, Africa, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement