Teaching Gender?

Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung

Schule ist kein geschlechtsneutraler Raum. Asymmetrische Geschlechterverhältnisse und Stereotype werden in Lehrmaterialien, Unterrichtsgestaltungen und Interaktionen vielfach (re-)produziert. Eine reflektierte Pädagogik ist gefragt, um den Zweigeschlechtlichkeit zementierenden Differenzierungen entgegenzuwirken.

Auf die Gender Studies aufbauend und ausgehend von MINT-Fächern, Sprachunterricht, ästhetischen Fächern sowie »Gesellschaft lernen« werden in diesem Buch konkrete Analysen und exemplarische Umsetzungsbeispiele für den Schulunterricht präsentiert. Weitere Beiträge stellen zudem erprobte Konzepte zur Integration von Gender in die Lehramtsausbildung vor.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Teaching Gender?

    Seiten 9 - 32
  4. Thematisierung oder Dethematisierung

    Seiten 35 - 46
  5. Der Einsatz von geschlechterunterscheidenden Materialien in der Schule

    Seiten 47 - 66
  6. »Aber im normalen Unterricht ist das für mich als normaler Lehrer eigentlich in meinen Fächern sehr schwierig«

    Seiten 67 - 82
  7. Studying Gender to Teach Gender

    Seiten 83 - 102
  8. Geschlechterreflektierende Haltung in der Schule

    Seiten 103 - 118
  9. MINT und darüber hinaus

    Seiten 123 - 136
  10. Risikoverhalten und maskuline Performanz von Jungen im Chemieunterricht

    Seiten 137 - 164
  11. Spurensuche - TäterInnenermittlung im Chemieunterricht

    Seiten 165 - 192
  12. Wege zum »Traum«-Mathematikunterricht für Mädchen und Jungen

    Seiten 193 - 214
  13. Einsatz von Geoinformationssystemen im Geographieunterricht

    Seiten 215 - 234
  14. Wie wird das Geschlecht festgelegt?

    Seiten 235 - 248
  15. Geschlecht als leerer Signifikant

    Seiten 251 - 260
  16. Teaching Gender Reflection!

    Seiten 261 - 288
  17. Mit Bildern das Thema Gender bearbeiten

    Seiten 289 - 310
  18. Das ist doch nichts für echte Kerle!

    Seiten 313 - 336
  19. (Un-)Doing Gender

    Seiten 337 - 350
  20. Gender-Re-Skripting

    Seiten 353 - 374
  21. »DAS machen?«

    Seiten 375 - 408
  22. Wann ist ein Mann ein Mann?

    Seiten 409 - 424
  23. Gewalt als Thema in der geschlechterreflektierenden Pädagogik

    Seiten 425 - 444
  24. »Ach, so ist das?!«

    Seiten 445 - 458
  25. Biographische Selbstreflexion und Gender-Kompetenz

    Seiten 461 - 488
  26. Geschlechtervielfalt in der Lehramtsausbildung

    Seiten 489 - 516
  27. Geschlechterwissen

    Seiten 517 - 538
  28. Die Website »Gender und Schule«

    Seiten 541 - 544
  29. Praxishilfen, Materialien und Plattformen zu Gender & Schule

    Seiten 545 - 554
  30. Autorinnen

    Seiten 555 - 564
Mehr
€34.99 *

2015-05-26, 564 pages
ISBN: 978-3-8376-2822-7

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Juliette Wedl

Juliette Wedl, Braunschweiger Zentrum für Gender Studies (BZG), Deutschland

Annette Bartsch

Annette Bartsch, Technische Universität Braunschweig, Deutschland

... mit Juliette Wedl und Annette Bartsch

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Unser Buch antwortet auf einen Bedarf. In Diskussionen mit angehenden und praktizierenden Lehrer_innen kommt regelmäßig die Frage auf, wie Geschlecht im Schulalltag und im Unterricht zum Thema gemacht werden kann, ohne Stereotype zu reproduzieren. Gefragt wird weniger nach dem Warum, sondern nach dem Wie. Wie in den Unterricht integrieren, wie auf Situationen reagieren, wie die Notwendigkeit begründen. Hier setzt das Buch an – und verschränkt dabei konsequent die Wissenschaft mit der Praxis.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Einzelne Unterrichtsvorschläge lassen sich auch anderswo finden. Aber in unserem Buch steht die Praxis im engen Dialog mit der Forschung, wobei der Fokus auf der praktischen Umsetzung im Unterricht liegt. Betrachtet werden verschiedene Fächer und Themen – wobei auch fachfremde Konzepte Anregungen für das eigene Fach geben sollen. Gerahmt sind diese Überlegungen von Beiträgen, die die Bedeutung von Geschlecht im Schulkontext reflektieren und von Vorschlägen, die die Lehramtsausbildung betreffen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Wichtig ist die Übersetzung der Erkenntnisse der Gender Studies in Praxisfelder, hier die Schule. Die Werte Gleichberechtigung und Toleranz werden in unserer Gesellschaft weitgehend geteilt. Das bedeutet für den Schulkontext: verschiedene Lebensrealitäten, Geschlecht in seiner Varianz und Menschen in ihrer Vielfalt als Normalität anzuerkennen und sichtbar zu machen. Doch für die Umsetzung muss das Wollen und Wissen mit fundierter Gender-Kompetenz verbunden werden – und das bedeutet die (Selbst-)Reflexion anzuregen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die professionell mit Schule zu tun haben: Mit Lehrer_innen (sowie Lehramtsstudierenden und Praktiker_innen aus dem Schulkontext), mit Aus- und Fortbildungsakteur_innen, mit Ministerien und Institutionen, die Schaltstellen zur Schule darstellen, mit Gender-Forscher_innen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Suche nach kreativen Wegen, die in der Schule genderreflektierte und -reflektierende sowie diskriminierungsarme Denkräume schaffen.

Author(s)
Juliette Wedl / Annette Bartsch (Hg.)
Book title
Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung
Publisher
transcript Verlag
Pages
564
Features
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2822-7
DOI
Commodity Group
1572
BIC-Code
JNA JFSJ
BISAC-Code
EDU036000 SOC032000 EDU040000 SOC026000
THEMA-Code
JNA JBSF
Release date
2015-05-26
Edition
1
Topics
Bildung, Geschlecht
Readership
Gender Studies, Pedagogy, Educational Science, Natural and Cultural Sciences, Diversity Studies, Intercultural Learning, and Professionals in schools and social work
Keywords/Tags
Gender, School, Subject Teaching, Studying For a Teaching Degree, Pedagogy, Engineering, Mathematics and Natural Science, Interdisciplinarity, Intercultural Learning, Education, Educational Research, Gender Studies, Sociology of Education, Theory of Education

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement