Sexualität und Biomacht

Vom Sicherheitsdispositiv zur Politik der Sorge

Ausgehend von vergangenen und aktuellen Konflikten um Sexualität unternimmt Mike Laufenberg eine Neulektüre von Foucaults Analyse der Biomacht. Er konzipiert Sexualität als Transaktionsfeld der Biopolitik, das in einer Gesellschaft zentrifugale Kräfte entfaltet – ein Problem, auf das die Sicherheitsdispositive der Biomacht mit Schutz und Immunisierung antworten. Inspiriert von Foucaults Idee einer homosexuellen Mikropolitik spürt er den Prozessen politischer Subjektivierung nach, die aus den Kämpfen um Sexualität hervorgehen und auf neue Lebensmöglichkeiten drängen. Gegen die biopolitische Prekarisierung von Lebensformen wird ein neues Verhältnis von Politik und Leben gesetzt, das von einer Logik der gemeinsamen Sorge getragen wird.

€29.99 *

2014-10-23, 368 pages
ISBN: 978-3-8376-2841-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Mike Laufenberg

Mike Laufenberg, Technische Universität Berlin, Deutschland

Author(s)
Mike Laufenberg
Book title
Sexualität und Biomacht Vom Sicherheitsdispositiv zur Politik der Sorge
Publisher
transcript Verlag
Pages
368
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-2841-8
DOI
Commodity Group
1739
BIC-Code
JPA JHBK5 JFSK
BISAC-Code
POL010000 SOC000000 SOC012000
THEMA-Code
JPA JHBK JBFW JBSJ
Release date
2014-10-23
Edition
1
Topics
Biopolitik, Geschlecht
Readership
Sociology, Gender Studies, Queer Studies, Political Science, Philosophy
Keywords/Tags
Biopolitics, Michel Foucault, Sexuality, Queer, Micropolitics, Sociology, Gender, Queer Theory, Gender Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement