Superman transmedial

Eine Pop-Ikone im Spannungsfeld von Medienwandel und Serialität

Seit den 1930er Jahren durchstreift Superman die Populärkultur als serielle Inkarnation des (post-)modernen Helden. Dabei hat der Man of Steel nahezu jedes Medium durchlaufen und mit den Jahren globale Verbreitung erlangt.

Vor dem Hintergrund kulturwissenschaftlicher Diskurse lenkt Stefan Meier den Blick auf einen bislang kaum beachteten Aspekt der Figur: ihre Verortung im Spannungsfeld von Medienökonomie, Serialität und Medienwandel. In Momentaufnahmen von Situationen des Umbruchs und der Zäsur diskutiert die Studie eine Vielzahl von Texten und zeichnet die Geschichte des Superman-Narrativs als eine des medialen Wandels im 20. und 21. Jahrhundert nach.

€29.99 *

2015-01-19, 202 pages
ISBN: 978-3-8376-2968-2

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Stefan Meier

Stefan Meier, TU Chemnitz, Deutschland

Author(s)
Stefan Meier
Book title
Superman transmedial Eine Pop-Ikone im Spannungsfeld von Medienwandel und Serialität
Publisher
transcript Verlag
Pages
202
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-2968-2
DOI
Commodity Group
1744
BIC-Code
FZG AKLC JFCA JFD
BISAC-Code
LIT017000 SOC022000 SOC052000 HIS054000
THEMA-Code
AKLC1 JBCC1 JBCT
Release date
2015-01-19
Edition
1
Topics
Popkultur, Medien
Readership
Media Studies, Cultural Science, Literary Studies, American Studies, Film Studies, Comic Research, and the interested public
Keywords/Tags
Media History, Usa, Popular Culture, Comic, Seriality, Superman, Media, Film, Media Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement