Formwandel der Verfassung

Die postdemokratische Verfasstheit des Transnationalen

Ob auf den Weltmärkten, in der EU oder im Völkerrecht – längst findet eine folgenreiche Verfassungsbildung jenseits des Staates statt. In diesem postdemokratischen Konstitutionalismus wird ein marktliberales Programm zum unbefragbaren Konsens erhoben und mit einem höherrangigen Recht abgestützt.

Kolja Möller verbindet systemtheoretische, postmarxistische und demokratietheoretische Ressourcen und zeigt an unterschiedlichen Beispielen: Weder eine Rückbesinnung auf die nationale Demokratie noch die Verbreitung individueller Weltbürgerrechte schaffen hier Abhilfe. Vielmehr braucht es eine destituierende Macht, um die inhaltliche Überformung der Verfassungsbildung jenseits des Staates zu lösen.

Die so entstehende neuartige, kritische Verfassungstheorie fordert die aktuellen Verfallsdiagnosen zum Zustand der Demokratie heraus.

€29.99 *

2015-07-27, 244 pages
ISBN: 978-3-8376-3093-0

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Kolja Möller

Kolja Möller, Universität Frankfurt, Deutschland

Author(s)
Kolja Möller
Book title
Formwandel der Verfassung Die postdemokratische Verfasstheit des Transnationalen
Publisher
transcript Verlag
Pages
244
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3093-0
DOI
Commodity Group
1733
BIC-Code
JPA JFFS JPS
BISAC-Code
POL010000 POL033000 SOC026000 POL011000
THEMA-Code
JPA GTQ JPS
Release date
2015-07-27
Edition
1
Topics
Globalisierung, Recht, Neoliberalismus, Politik
Readership
Jurisprudence, Politology, Sociology, Philosophy
Keywords/Tags
Constitutionalism, Post-democracy, Legalization, Regimes, Hegemony, Globalization, Politics, Law, Political Theory, International Relations, Neoliberalism, Political Science

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement