Zwischen Flamenco und Charleston

Der Tanz in Literatur, Stummfilm und Malerei im Spanien der Moderne

Flamenco und Chotis, Foxtrott und Charleston – vier Tanzstile, die nahezu paradigmatisch für das Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Avantgarde im Spanien der Moderne sind. Zahlreiche Schriftsteller (wie Federico García Lorca und Alberto Insúa), Filmemacher (etwa Benito Perojo und Arturo Carballo) sowie Maler (darunter Vicente Escudero) greifen den Tanz als Thema auf, um ihn in ihrem jeweiligen Medium zu verhandeln.

Bestimmte Kategorien wie der Rhythmus – aber auch Gender- und interkulturelle Probleme – kehren dabei immer wieder. Frank Reza Links geht den Formen und Funktionen dieser Aspekte in der Darstellung des Tanzes in den unterschiedlichen medialen Ausdrucksformen nach.

€49.99 *

2016-11-07, 406 pages
ISBN: 978-3-8376-3107-4

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Frank Reza Links

Frank Reza Links, Universität zu Köln, Deutschland

Author(s)
Frank Reza Links
Book title
Zwischen Flamenco und Charleston Der Tanz in Literatur, Stummfilm und Malerei im Spanien der Moderne
Publisher
transcript Verlag
Pages
406
Features
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-3107-4
DOI
Commodity Group
1586
BIC-Code
ASD DSB JFD APFA
BISAC-Code
PER003000 LIT004280 PER004030
THEMA-Code
ATQ DSB JBCT ATF
Release date
2016-11-07
Edition
1
Topics
Film, Literatur, Tanz
Readership
Dance Studies, Literary Studies, Theater Studies, Film Studies, Cultural Studies
Keywords/Tags
Spain, Avant-garde, Poetry, Drama, Novel, Silent Film, Painting, Dance, Intermediality, Performativity, Interculturalism, Gender Studies, Rhythm, Literature, Film, Spanish Literature, Art History of the 20th Century

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement