Zwischen Gegebenem und Möglichem

Kritische Perspektiven auf Medien und Kommunikation

Der Anspruch, Kommunikationswissenschaft als kritische Gesellschaftsanalyse zu betreiben, verbindet die Beiträge des Bandes in ihrer Auseinandersetzung mit Strukturen und Akteur_innen journalistischer Praxis. Statt sich mit dem Gegebenen abzufinden, werden angebliche Gewissheiten, Kategorisierungen und Dualismen hinterfragt. Das ermöglicht andere Perspektiven auf Medien und Öffentlichkeit, Journalismus, Geschlechter oder soziale Ungleichheit und zielt darauf ab, Handlungsspielräume zwischen Gegebenem und Möglichem sichtbar werden zu lassen.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Aus gegebenem Anlass

    Seiten 9 - 20
  4. Von der Analyse von Dichotomien zu einer dialektischen Kommunikationswissenschaft?

    Seiten 23 - 36
  5. »Border Thinking« Intersektionalität als kosmopolitische Intervention?

    Seiten 37 - 50
  6. Kritische Medienkulturanalyse als Gesellschaftsanalyse

    Seiten 51 - 64
  7. Nicht ohne einander

    Seiten 65 - 72
  8. Die 68erinnen - eine eigenständige Journalistinnengeneration?

    Seiten 75 - 88
  9. Handeln und Zusammenwirken von MedienmanagerInnen

    Seiten 89 - 102
  10. Eine Pionierin, aber keine Feministin

    Seiten 103 - 116
  11. »The power to name«

    Seiten 119 - 132
  12. Repräsentation, Ressourcen, Realitäten

    Seiten 133 - 150
  13. Ökologie der Mediengesellschaft

    Seiten 153 - 164
  14. Integraler Journalismus

    Seiten 165 - 176
  15. Friedensjournalismus - ein Oxymoron?

    Seiten 177 - 190
  16. Feministische Gegenöffentlichkeiten im zerfallenden Jugoslawien der 1990er Jahre

    Seiten 191 - 206
  17. Öffentlichkeit weiter denken

    Seiten 209 - 222
  18. Dispositive in vernetzten Öffentlichkeiten

    Seiten 223 - 236
  19. »Taking cultural production into our own hands«

    Seiten 237 - 250
  20. Rethinking cultural citizenship

    Seiten 251 - 262
  21. WikiLeaks in der Medienberichterstattung

    Seiten 265 - 274
  22. Sprachliche Inklusion versus virtuellen Backlash

    Seiten 275 - 288
  23. Die »Affäre Strauss-Kahn«

    Seiten 289 - 302
  24. Media audiences and cultures of femininity

    Seiten 305 - 318
  25. Häusliche Aneignungsweisen des Internets

    Seiten 319 - 332
  26. Wenn Teenager Mütter werden

    Seiten 333 - 344
  27. Autor_innen

    Seiten 345 - 352
Mehr
€33.99 *

2015-08-06, 352 pages
ISBN: 978-3-8376-3112-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Ricarda Drüeke

Ricarda Drüeke, Universität Salzburg, Österreich

Susanne Kirchhoff

Susanne Kirchhoff, Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich

Thomas Steinmaurer

Thomas Steinmaurer, Universität Salzburg, Österreich

Martina Thiele

Martina Thiele, Universität Salzburg, Österreich

Book title
Zwischen Gegebenem und Möglichem Kritische Perspektiven auf Medien und Kommunikation
Publisher
transcript Verlag
Pages
352
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3112-8
DOI
Commodity Group
1744
BIC-Code
JFD JFSJ JFFM
BISAC-Code
SOC052000 SOC032000 SOC050000
THEMA-Code
JBCT JBSF JBFQ
Release date
2015-08-06
Edition
1
Topics
Geschlecht, Medien
Readership
Communication Studies, Media Studies, Journalism, Gender Research, Sociology
Keywords/Tags
Critical Media Studies, Gender Studies, Theories of Public Sphere, Journalism Studies, Social Inequality, Responsibility, Perception, Media, Gender, Media Aesthetics, Cultural Studies, Media Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement