Constructing Intersex

Intergeschlechtlichkeit als soziale Kategorie

Mit »Constructing Intersex« liegt die erste Biographieforschung mit intergeschlechtlichen Menschen im deutschsprachigen Raum vor. Auf Basis von Interviews stellt Anja Gregor heraus, welche schwerwiegenden Folgen bestimmte medizinische Pathologisierungs- und Zurichtungspraktiken für die Biographien der Betroffenen haben. Sie zeigt: Die soziale Konstruktion von Intergeschlechtlichkeit als zugleich tabuisiertem und medizinisch hochrelevantem Phänomen ist nicht nur auf der medizinisch-praktischen Ebene von Ambivalenzen und Verwerfungen geprägt. Die Studie reflektiert zudem den sozialen Gehalt von Körper und Geschlecht und verweist so auf das gesellschaftstheoretische Potential von Intergeschlechtlichkeit als sozialer Kategorie.

€34.99 *

2015-10-27, 348 pages
ISBN: 978-3-8376-3264-4

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Joris Anja Gregor

Joris Anja Gregor, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Author(s)
Joris Anja Gregor
Book title
Constructing Intersex Intergeschlechtlichkeit als soziale Kategorie
Publisher
transcript Verlag
Pages
348
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3264-4
DOI
Commodity Group
1726
BIC-Code
JFSJ JHB JHBK5
BISAC-Code
SOC032000 SOC022000 SOC000000
THEMA-Code
JBSF JHB JHBK JBFW
Release date
2015-10-27
Edition
1
Topics
Körper, Geschlecht
Readership
Qualitative Social Research, Biographical Research, Gender Research, Gender Studies, Queer Studies, Bodily Sociology, Soma Studies
Keywords/Tags
Gender, Queer Theory, Body, Embodiment, Intersexuality, Gender Studies, Queer Studies, Soma Studies, Sociology of Medicine, Sexuality, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement