Der Dschihad und der Nihilismus des Westens

Warum ziehen junge Europäer in den Krieg?

Warum übt der Dschihadismus auf junge Menschen in der westlichen Welt eine so große Faszination aus? Jürgen Manemann geht den Ursachen für diese Anziehungskraft auf den Grund, indem er die Perspektive auf die kulturellen Krisen westlicher Gesellschaften richtet: auf Gefühle der Leere, der Sinn- und Hoffnungslosigkeit und ihre Folgen in Form von Resignation, Ressentiment und Zynismus. Der Dschihadismus präsentiert sich als Therapie gegen diese sozialen Pathologien. Er wirkt jedoch krisenverschärfend, da er die Unfähigkeit verstärkt, das Leben zu bejahen. Als aktiver Nihilismus produziert er Empathieunfähigkeit, Hass und blinde Gewalt. Die westlichen Gesellschaften müssen Gegenkräfte entwickeln, indem sie eine konsequente Politik der Anerkennung und der Leidempfindlichkeit verfolgen und so den Sinn für eine Kultur der Humanität wieder stärken.

€14.99 *

2015-10-20, 136 pages
ISBN: 978-3-8376-3324-5

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Jürgen Manemann

Jürgen Manemann, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, Deutschland

Author(s)
Jürgen Manemann
Book title
Der Dschihad und der Nihilismus des Westens Warum ziehen junge Europäer in den Krieg?
Publisher
transcript Verlag
Pages
136
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3324-5
DOI
Commodity Group
1737
BIC-Code
JPWL JFC HP
BISAC-Code
POL037000 PHI034000 SOC041000
THEMA-Code
JPWL JBCC QD
Release date
2015-10-20
Edition
1
Topics
Islam, Kultur, Zeitdiagnose, Gewalt
Readership
Pedagogy, Philosophy, Sociology, Political Science, Cultural Studies, Religious Studies, as well as an interested general readership
Keywords/Tags
Islamism, Jihadism, Islamic State, Nihilism, Fanatism, Violence, Culture, Islam, Terrorism, Philosophy of Culture, Cultural Studies, Philosophy

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement