Das Sozialpolitische Prinzip

Die eigene Kraft des Sozialen an den Grenzen des Wohlfahrtsstaats

Der deutsche Sozialstaat ist in den letzten Jahren in Kritik geraten – und sieht sich trotz seiner Bewährung in den jüngsten Finanzkrisen zum verlängerten Arm des neoliberalen Kapitalismus herabgestuft. Lothar Böhnisch und Wolfgang Schröer zeigen: Wenn es um die Diskussion der Zukunft des Sozialen geht, führt eine nur auf den Sozialstaat fixierte Kritik der Sozialpolitik in die Sackgasse. Vielmehr ist es das Sozialpolitische Prinzip, von dem die eigentliche Wirkung und Kraft des Sozialen auch in der Gesellschaft der Zweiten Moderne ausgeht. Dieses Prinzip freizulegen, angesichts der gegenwärtigen Entwicklung zu erweitern und damit den einseitigen Sozialstaatsdiskurs wieder in ein dialektisches Fahrwasser zu bringen, ist das Anliegen dieses Buches.

€29.99 *

2016-09-16, 184 pages
ISBN: 978-3-8376-3459-4

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Lothar Böhnisch

Lothar Böhnisch, TU Dresden/Universität Bozen, Deutschland/Italien

Wolfgang Schröer

Wolfgang Schröer, Stiftung Universität Hildesheim, Deutschland

Book title
Das Sozialpolitische Prinzip Die eigene Kraft des Sozialen an den Grenzen des Wohlfahrtsstaats
Publisher
transcript Verlag
Pages
184
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3459-4
DOI
Commodity Group
1731
BIC-Code
JKS JP
BISAC-Code
POL029000 POL000000
THEMA-Code
JKS JP
Release date
2016-09-16
Edition
1
Topics
Gesellschaft, Politik
Readership
Social Sciences, Social Policy, Social Work, as well as an interested general readership
Keywords/Tags
Social Policy, Welfare State, Civil Society, Germany, Second Modernity, Sociology, Politics, Society, Political Science, Neoliberalism

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement