Bevölkerung, Fertilität und Familienplanung in Kolumbien

Eine transnationale Wissensgeschichte im Kalten Krieg

Ab den 1950er Jahren griff im Westen die Angst vor einer ›Bevölkerungsexplosion‹ in den sogenannten unterentwickelten Ländern um sich. Eine rasant ansteigende Zahl an Bevölkerungsexperten sollte der vermeintlichen Gefahr mittels Familienplanung, neuer Verhütungsmittel und sexueller Aufklärung begegnen. Teresa Huhle zeigt, wie in Kolumbien im Zuge dieser Anstrengungen soziologische, demografische und medizinische Wissensbestände geschaffen wurden, die gesellschaftliche Debatten um Familie, Gender, Sexualität und Gesundheit maßgeblich formten – Debatten, die nichts Geringeres verhandelten als den Entwurf eines modernen und entwickelten Landes mit eigenverantwortlichen Staatsbürgerinnen und -bürgern.

€39.99 *

2017-11-02, 360 pages
ISBN: 978-3-8376-3540-9

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Teresa Huhle

Teresa Huhle, Universität Bremen, Deutschland

Author(s)
Teresa Huhle
Book title
Bevölkerung, Fertilität und Familienplanung in Kolumbien Eine transnationale Wissensgeschichte im Kalten Krieg
Publisher
transcript Verlag
Pages
360
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3540-9
DOI
Commodity Group
1558
BIC-Code
HBJK PDX MBX
BISAC-Code
HIS033000 SCI034000 MED051000
THEMA-Code
NHK PDX MBX
Release date
2017-11-02
Edition
1
Topics
Wissenschaft, Familie, Kulturgeschichte
Readership
Historiography, Cultural Studies, Gender Studies, Sociology, Development Cooperation
Keywords/Tags
Colombia, Latin America, Biopolitics, Population Policy, Demography, History, History of the 20th Century, History of Knowledge, Sexuality, Gender, Sociology, Development Aid, Modernization, Fertility, Population, Family Planning, Cultural History, Family, Science, South American History, History of Science, History of Medicine

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement