Die Politik der Echokammer

Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA

In den USA stehen sich heute zwei politische Lager – Demokraten und Republikaner, Liberale und Konservative – in existenzieller Feindschaft gegenüber. Doch was erklärt den tiefen ideologischen Graben, der das Land durchzieht? In seinem Buch zeigt Torben Lütjen, wie die USA in ein Land politischer Echokammern zerfielen: virtuelle und soziale Räume, die vor allem von Gleichgesinnten bevölkert werden und sich durch das Fehlen von Widerspruch ideologisch radikalisiert haben. Der Blick geht dabei vor allem nach Wisconsin, in den Mittleren Westen der USA: Hier verkörpert sich in zwei extremen Parteihochburgen von Demokraten und Republikanern paradigmatisch der Konflikt, der die modernen USA prägt.

€29.99 *

2016-08-25, 298 pages
ISBN: 978-3-8376-3607-9

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Torben Lütjen

Torben Lütjen, Universität Göttingen, Deutschland

... mit Torben Lütjen

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Weil die zunehmende ideologische Spaltung der USA nicht nur ein inneramerikanisches Phänomen (und schwerwiegendes Problem) darstellt, sondern auch ganz allgemeine Fragen an die Verfasstheit aller moderner Gesellschaften stellt: wie stellt sich das Verhältnis von Konsens und Konflikt in Zeiten dar, in denen immer mehr virtuelle und reale Orte entstehen, in denen nur noch Gleichgesinnte miteinander kommunizieren? Und wie problematisch für auf Dialog angewiesene Demokratien sind diese ›Echokammern‹?

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Neben vielen anderen Erklärungsebenen für die Polarisierung des Landes, fokussiert mein Buch vor allem auf die Lebenswelten von Demokraten und Republikanern: Anhand einer ethnographischen Feldstudie in liberalen und konservativen politischen Hochburgen zeige ich, wie sich die nationalen Konflikte des Landes auch im Kleinen zeigen und manifestieren – und von dort wieder in die nationale Arena zurückwirken.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Im Zentrum meiner Überlegungen steht der Begriff der ›Paradoxen Individualisierung‹: die Tendenz der Menschen, die durch Individualisierungsprozesse gewonnenen Freiheiten gerade dafür einzusetzen, sich eine möglichst homogene Lebenswelt aufzubauen wie z.B.: nur jene Nachrichten zu schauen, die das eigene Weltbild bestätigen oder eben auch an jene Orte zu ziehen, wo man vor allem Gleichgesinnte trifft. Man könnte auch sagen: Die Menschen wählen, nicht wählen zu müssen. Diese Sichtweise widerspricht in vielerlei Hinsicht klassischen Modernisierungs- und Individualisierungstheorien bzw. der allgemeinen Zeitdiagnostik.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

In gewisser Weise habe ich das wohl längst getan: mit den Menschen in Dane und Waukesha County nämlich, die ich für meine Arbeit interviewte und dabei stets nicht als bloße Quellen benutzt habe, sondern bisweilen auch als gleichberechtigte Partner mit meinen eigenen Thesen und Argumenten konfrontiert habe.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Buch erklärt die ideologische Polarisierung der USA – und fragt, was dieser Prozess für Europa bedeutet.

Author(s)
Torben Lütjen
Book title
Die Politik der Echokammer Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA
Publisher
transcript Verlag
Pages
298
Features
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3607-9
DOI
Commodity Group
1728
BIC-Code
JHB JPF JPL
BISAC-Code
POL010000 SOC026000 POL042000 POL015000
THEMA-Code
JHB JPF JPL
Release date
2016-08-25
Edition
1
Topics
Amerika, Politik
Readership
Political Science, Sociology, American Studies as well as an interested general readership
Keywords/Tags
USA, Polarization, Wisconsin, Echo Chambers, Ideology, Democrats, Republicans, Liberalism, Conservatism, Radicalization, Politics, America, Political Sociology, Political Ideologies, Political Parties, Political Science

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement