»Plus Ultra« oder die Erfindung der Moderne

Zur neuzeitlichen Entgrenzung der okzidentalen Welt

Mit der Erschließung der Ozeane und der Entdeckung Amerikas begann die Globalisierung in der Frühen Neuzeit.

Georg Jochum stellt dar, wie diese Entgrenzung der Welt, die in der Devise »Plus Ultra« ihren signifikanten Ausdruck fand, zum Basisparadigma der Moderne wurde. Der ambivalente Charakter der okzidentalen Zivilisation zwischen emanzipativer Weltoffenheit und kolonialer Weltbeherrschung hat hier seinen Ursprung. Auch die gegenwärtige ökologische Krise und die zunehmenden Spannungen in der Weltgesellschaft sind ferne Folgen dieser Entgrenzungsdynamik.

Auf diese historische und zeitdiagnostische Analyse aufbauend werden Wege der Transformation hin zu einer zur reflexiven Selbstbegrenzung fähigen, nachhaltigeren Gesellschaft skizziert.

€44.99 *

2017-08-25, 606 pages
ISBN: 978-3-8376-3697-0

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Georg Jochum

Georg Jochum, TU München, Deutschland

... mit Georg Jochum

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Der Westen dominierte über 500 Jahre die Welt. Heute gerät diese Vormachtstellung ins Wanken und man kann geradezu von einer Krise des Westens sprechen. Die in meinem Buch vorgenommene Reflexion der Ursprünge der europäischen Expansion und ihrer Ambivalenzen soll dazu beitragen, diese aktuellen Entwicklungen besser zu verstehen und Wege hin zu einer neuen kosmopolitischen Einheit der globalen Welt zu erschließen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

In den Sozialwissenschaften wird zumeist der Beginn der Moderne mit der Herausbildung der Industriegesellschaft in Europa gleichgesetzt. Die in dem Buch vollzogene räumliche und zeitliche Perspektivenerweiterung macht deutlich, dass bereits die frühneuzeitliche Entgrenzung des Ozeans und die Entdeckung Amerikas konstitutiv für die Herausbildung der modernen Basisprinzipien Säkularisierung, Individualisierung und Rationalisierung sowie auch der ›Kolonialität‹ als der dunklen Seite der Moderne waren.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die neue Perspektive auf die Konstitution der Moderne impliziert auch eine veränderte Sicht auf aktuelle Wandlungsprozesse. Sowohl die gegenwärtigen sozial-ökologischen Krisen und die daraus resultierenden Bemühungen um eine Transformation hin zur mehr Nachhaltigkeit wie auch die sog. digitale Transformation können durch den Rückblick auf die Ursprünge der Moderne besser verstanden werden. Das Buch soll daher auch zu einer reflexiveren Gestaltung gegenwärtiger Transformationsprozesse beitragen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Gerne würde ich das Buch mit jenen Autor_innen diskutieren, bei denen ich wichtige Anregungen fand – Carolyn Merchant, Enrique Dussel, Maristella Svampa, Aníbal Quijano, Immanuel Wallerstein, Nancy Fraser und Bruno Latour seien exemplarisch genannt. Das Buch richtet sich jedoch nicht nur an die Wissenschaftsgemeinde, sondern an alle, die an gesellschaftspolitischen, ökologischen und auch ethisch-religiösen Fragen interessiert sind. Ein Austausch mit Papst Franziskus würde mich besonders freuen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Moderne, die sich unter dem Motto ›Plus Ultra‹ als Zeitalter der Entgrenzung konstituierte, wird heute von dem reflexiv begrenzenden Zeitalter der Globalität abgelöst.

Author(s)
Georg Jochum
Book title
»Plus Ultra« oder die Erfindung der Moderne Zur neuzeitlichen Entgrenzung der okzidentalen Welt
Publisher
transcript Verlag
Pages
606
Features
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-3697-0
DOI
Commodity Group
1551
BIC-Code
HBG JFFS HBTB
BISAC-Code
HIS037000 POL033000 SOC026000 HIS054000
THEMA-Code
NHB GTQ NHTB
Release date
2017-08-25
Edition
1
Topics
Globalisierung, Gesellschaft, Kulturgeschichte
Readership
Sociology, History, Cultural Studies, as well as an interested general readership
Keywords/Tags
Globalization, Coloniality, Dissolution, Modernity, Occidentalism, Early Modernity, Discovery of America, World Society, Ecological Crisis, Sustainable Development, Global History, Sociology, Cultural History, Society, History

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement