Deutscher Gangsta-Rap II

Popkultur als Kampf um Anerkennung und Integration

Gangsta-Rap wird immer populärer. Doch was haben soziale Ungleichheit und Neoliberalismus mit »G-Rap« zu tun? Während der Band »Deutscher Gangsta-Rap« (2012) schwerpunktmäßig basale Genre-Merkmale untersuchte, behandeln die theoretischen und empirischen Beiträge dieses Bandes aus einer interdisziplinären Perspektive das Genre nun stärker als Ausdrucksform soziokultureller Konflikte. Sie zeigen: In den polarisierenden Text- und Bildwelten der Rapper_innen und der Kultur »um« Gangsta-Rap artikulieren sich besonders soziale Konflikte um Ressourcen, die als Kampf um Anerkennung und soziale Teilhabe lesbar sind.

€29.99 *

2017-11-09, 324 pages
ISBN: 978-3-8376-3750-2

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Martin Seeliger

Martin Seeliger, Max Plack Institut für Gesellschaftsforschung Köln, Deutschland

Marc Dietrich

Marc Dietrich, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

Author(s)
Martin Seeliger / Marc Dietrich (Hg.)
Book title
Deutscher Gangsta-Rap II Popkultur als Kampf um Anerkennung und Integration
Publisher
transcript Verlag
Pages
324
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3750-2
DOI
Commodity Group
1510
BIC-Code
JFCA AVA AVGP
BISAC-Code
SOC022000 MUS020000
THEMA-Code
JBCC1 AVA AVLP
Release date
2017-11-09
Edition
1
Topics
Musik, Popkultur, Soziale Ungleichheit
Readership
Social sciences, cultural studies, media studies as well as music journalists and interested readers
Keywords/Tags
Gangsta Rap, Hiphop, Social Inequality, Neoliberalism, Media, Politics of Acknowledgment, Social Inclusion, Socio-cultural Conflicts, Popular Culture, Music, Pop Music, Cultural Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement