Mimesis und moderne Architektur

Eine architekturtheoretische Neubewertung

Mimesis in der Architektur ist Nachahmung von Natur und Welt auf vorbewusste, ontologische Weise – und sie ist grundlegend für das Verständnis der vormodernen wie der modernen Architektur. Im Diskurs mit der philosophischen Ästhetik seit der Antike verdeutlicht Hartmut Mayer die fundamentale Bedeutung der Mimesis für die Architekturtheorie. Im Rückgriff auf Nietzsche und Adorno interpretiert er Mimesis im 20. und 21. Jahrhundert als Permanenz der querelle des anciens et des modernes und einer »Verleiblichung« ästhetischer Prinzipien.

€34.99 *

2017-04-27, 322 pages
ISBN: 978-3-8376-3812-7

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Hartmut Mayer

Hartmut Mayer, Universität Stuttgart, Deutschland

... mit Hartmut Mayer

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Im architekturtheoretischen Diskurs wird die Architektur zusammen mit der Musik häufig zu den nichtmimetischen Künsten gerechnet. Dieses Urteil verkennt, dass es bei der Mimesis nicht nur um eine abbildhafte Nachahmung, sondern vor allem um seinskonstitutive Momente geht. Dieser zentrale Aspekt gab bereits in der Antike der Mimesis ihre besondere Prägung und stellt über die Jahrhunderte bis zur Gegenwart eine wichtige theoretische Grundlage zum Verständnis architekturtheoretischer Fragestellungen dar.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die moderne Architektur kann derzeit keine stringente Theorie mehr aufweisen. Tatsächlich allerdings verbirgt sich hinter den zeitgenössischen Architekturformen eine mimetische Struktur, die anhand der ästhetischen Theorien von Nietzsche und Adorno auf den Antagonismus einer fortdauernden ›Querelle des anciens et des modernes‹ zurückgeführt werden kann. Für die zeitgenössische Architektur bedeutet dies, dass sie sich an einer vormodernen Mimesis orientiert und dass sie Adornos Rimbaudzitat nachkommt: ›Il faut être absolument moderne.‹

Aus diesem Spannungsverhältnis muss die moderne Architektur verstanden werden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Architekturtheorie war immer von anderen Wissenschaften abhängig. Für die aktuelle Forschung erkenne ich ein großes Potenzial in der Fortführung der interdisziplinären Auseinandersetzung mit der philosophischen Ästhetik, zu der die Reflexion über die Bedeutung der Mimesis für die Architektur gehört.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Menschen, die sich von architektonischen Formen und Räumen faszinieren lassen können und zugleich Lust an der begrifflichen Auseinandersetzung haben.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Nicht die Abschaffung der Nachahmung sondern die Mimesis erklärt die Architektur der Moderne.

Author(s)
Hartmut Mayer
Book title
Mimesis und moderne Architektur Eine architekturtheoretische Neubewertung
Publisher
transcript Verlag
Pages
322
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3812-7
DOI
Commodity Group
1584
BIC-Code
AM HPN
BISAC-Code
ARC010000 PHI001000
THEMA-Code
AM QDTN
Release date
2017-04-27
Edition
1
Topics
Ästhetik, Architektur
Readership
Architecture Theory, Aesthetics, Philosophy, Architecture, History of Architecture
Keywords/Tags
Mimesis, Architectural Theory, Aesthetics, Modernity, Architecture, Nature, Ancient World, 20th Century, 21st Century, Friedrich Nietzsche, Theodor W. Adorno, Cultural Theory

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement