Gewerkschaftsmacht und ihre Grenzen

Die ÖTV und ihr Vorsitzender Heinz Kluncker 1964-1982

Die Gewerkschaft »Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr« (ÖTV) und ihr Vorsitzender Heinz Kluncker galten in den 1960er und 1970er Jahren als überaus mächtig: Mit dem legendären zweistelligen Lohnabschluss von 1974 brachten sie sogar Bundeskanzler Willy Brandt in Bedrängnis.

Karl Christian Führers Studie porträtiert die ÖTV und zeigt, wie die Organisation in Tarifverhandlungen und bei Streiks agierte. Politische Rahmenbedingungen wie das ambivalente Verhältnis zur SPD und öffentliche Debatten über den Einfluss der Gewerkschaften werden dabei ebenso berücksichtigt wie der wirtschaftliche und soziale Wandel zwischen 1964 und 1982. Das Buch leistet einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der deutschen Gewerkschaften und der jungen Bundesrepublik.

€49.99 *

2017-05-08, 652 pages
ISBN: 978-3-8376-3927-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Karl Christian Führer

Karl Christian Führer, Leibniz-Universität Hannover, Deutschland

Book title
Gewerkschaftsmacht und ihre Grenzen Die ÖTV und ihr Vorsitzender Heinz Kluncker 1964-1982
Publisher
transcript Verlag
Pages
652
Features
kart.
ISBN
978-3-8376-3927-8
DOI
Commodity Group
1781
BIC-Code
KCF JPH HBTB
BISAC-Code
BUS038000 POL016000 HIS054000
THEMA-Code
KCF JPH NHTB
Release date
2017-05-08
Edition
1
Topics
Politik, Arbeit
Readership
Science of history, politology, sociology, research on social and economic history as well as unions, union-related institutions and interested readers
Keywords/Tags
Federal Republic of Germany, Trade Unions, Strikes, Public Service, Heinz Kluncker, SPD, Willy Brandt, Work, Politics, Labour Economics, Social History, Contemporary History, Political Science

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement