WeltWissen

Entwicklungszusammenarbeit in der Weltgesellschaft

»Entwicklung« wird unter den Bedingungen der globalisierten Wissensgesellschaft unweigerlich zu einem reflexiven kommunikativen Prozess. Nachdem man erkennen musste, dass es keinen Königsweg hin zu nachhaltiger Entwicklung gibt, werden neue Wege der Zusammenarbeit beschritten, bei denen globales und lokales Wissen in eine fruchtbare Beziehung zueinander gebracht werden. Für die hier tätigen Experten bedeutet dies, dass sie in erster Linie als Berater, Vermittler und Übersetzer agieren.

Der Band portraitiert die Entwicklungszusammenarbeit anhand vieler Beispiele aus der Praxis (Politikberatung, Demokratieförderung, good governance, Umweltprojekte u.a.) als einen Bereich, in dem ständig neues global-lokal verankertes Weltwissen produziert und kommuniziert wird.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Danksagung

    Seiten 9 - 10
  4. Einleitung

    Seiten 11 - 16
  5. Von der Entwicklungszusammenarbeit zur internationalen Zusammenarbeit - Herausforderungen, Handlungsfelder, Perspektiven

    Seiten 19 - 42
  6. Entwicklung durch Wissen - eine neue globale Wissensarchitektur

    Seiten 43 - 78
  7. Vom Projektwissen zum vernetzten Steuerungswissen - das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

    Seiten 79 - 104
  8. Förderung von Zivilgesellschaft und Drittem Sektor? - Eine Untersuchung der Demokratieförderung der Europäischen Union in der Ukraine und ihrer gesellschaftlichen Wirkung

    Seiten 107 - 132
  9. »Wir leben in verschiedenen Dimensionen« - Wechselseitige Perzeptionen internationaler und lokaler Akteure auf der regionalen Politikebene in der Ukraine

    Seiten 133 - 160
  10. Das UNESCO-Biosphärenreservatkonzept als Instrument der Entwicklungszusammenarbeit

    Seiten 163 - 182
  11. Wassernutzung in der bewässerten Landwirtschaft Syriens

    Seiten 183 - 192
  12. Schutz und Nutzung internationaler Flüsse - Erfahrungen aus der Internationalen Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung (IKSO)

    Seiten 193 - 226
  13. Tradition, Selbstbestimmung, Kooperation und die Zukunft des Aralsees - Eine Suche nach neuen Wegen aus der Krise

    Seiten 227 - 244
  14. Arme und Umwelt - Verlierer der Wasserprivatisierung?

    Seiten 245 - 272
  15. Einflussnahme auf Entscheidungen staatlicher Organe als Problem für Demokratie und Rechtsstaat - Rechtsreformen und Beitrag des Staats- und Verfassungsrechts zur Entwicklungsforschung

    Seiten 275 - 310
  16. »Good governance« und Korruption in Kenia - Über den Versuch der Umsetzung von »good governance« in der Praxis

    Seiten 311 - 342
  17. Entwicklungsexperten als Krisenmanager - Neue Konzepte, Ansätze und Instrumente

    Seiten 343 - 378
  18. Autorinnen und Autoren

    Seiten 379 - 383
  19. Backmatter

    Seiten 384 - 385
Mehr
€25.80 *

2003-01-27, 384 pages
ISBN: 978-3-89942-112-5

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Markus Kaiser

Deutsch-Kasachische Universität (DKU) (Almaty), Kasachstan

Author(s)
Markus Kaiser (Hg.)
Book title
WeltWissen Entwicklungszusammenarbeit in der Weltgesellschaft
Publisher
transcript Verlag
Pages
384
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-112-5
DOI
Commodity Group
1737
BIC-Code
JPS GTF JFFS
BISAC-Code
POL011000 SOC042000 POL033000 SOC026000
THEMA-Code
JPS GTP GTQ
Release date
2003-01-27
Edition
1
Topics
Globalisierung, Politik
Readership
Entwicklungssoziologen, Entwicklungsexperten, Entwicklungspolitik, an Globalisierung und Nord-Süd-Beziehungen Interessierte
Keywords/Tags
Globalization, Politics, International Relations, Sociology of Development, Political Science

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement