Muslime im säkularen Rechtsstaat

Integrationschancen durch Religionsfreiheit

In der Auseinandersetzung um die Präsenz des Islams in Deutschland und anderen europäischen Ländern steht immer auch die Frage zur Debatte, wie Muslime sich zum säkularen Staat verhalten. Auf der Grundlage der Religionsfreiheit rekonstruiert Heiner Bielefeldt zunächst einen freiheitlichen Begriff von rechtsstaatlicher Säkularität. Anschließend diskutiert er verschiedene muslimische Positionen gegenüber dem säkularen Staat, die von kämpferischer Distanzierung über pragmatische Arrangements in der Diaspora bis hin zu theologisch begründeten Säkularisierungsforderungen reichen.

Zu den aktuellen Themen, die der Band aufgreift, gehören die Frage, inwieweit Muslime im Rahmen des Grundgesetzes nach der Scharia leben können, sowie die Kontroverse um den islamischen Religionsunterricht.

Open Access

2015-09-27, 146 pages
ISBN: 978-3-8394-0130-9
File size: 1.32 MB

Recommend it

Heiner Bielefeldt

Heiner Bielefeldt, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Author(s)
Heiner Bielefeldt
Book title
Muslime im säkularen Rechtsstaat Integrationschancen durch Religionsfreiheit
Publisher
transcript Verlag
Pages
146
ISBN
978-3-8394-0130-9
DOI
Commodity Group
1729
BIC-Code
JFFN JFSR2 JPQB
BISAC-Code
SOC007000 SOC049000 POL028000
THEMA-Code
JBFH QRPP JPQB
Release date
2015-09-27
Topics
Islam, Recht, Migration, Politik
Readership
Politikwissenschaftler, Juristen, Islamwissenschaftler, Religionssoziologen, Kulturwissenschaftler sowie die politisch interessierte Öffentlichkeit
Keywords/Tags
Migration, Politics, Islam, Islamic Studies, Policy, Human Rights, Political Science

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement