Avantgarde – Medien – Performativität

Inszenierungs- und Wahrnehmungsmuster zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Im Zentrum der Aufsatzsammlung »Avantgarde – Medien – Performativität« stehen die von den klassischen Avantgarden eingesetzten performativen Inszenierungs- und Wahrnehmungsmuster. Die Beiträge akzentuieren die Medialisierung und Materialisierung des Performativen und fragen nach der Performativität der Artefakte (Anti-/Kunstwerke, Gender, Verkörperung etc.). Darüber hinaus beschäftigt sich der Band mit Aspekten der Wahrnehmung (Sinne) sowie den Steuerungsstrategien performativer Manifestations-Dispositive (Theater, Kino, Politik, Körper) und Medien des Medienumbruchs um 1900.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 6
  3. VORWORT

    Seiten 7 - 8
  4. Paradigma Performativität?

    Seiten 9 - 26
  5. ,I promise it's performative'. Zum Verhältnis von Performativität und zeitgenössischer Kunst

    Seiten 27 - 36
  6. Synästhesie. Von den literarischen Avantgarden zum Tonfilm

    Seiten 37 - 50
  7. Organische Architektur als Kino: Zur Medialität des Fensters im Futurismus

    Seiten 51 - 78
  8. Von der Kinematik der Körper zur Performativität der Objekte: Charlot und die Moderne

    Seiten 79 - 98
  9. FANT?MAS - eine Ikone der Performance?

    Seiten 99 - 116
  10. "Réflexion sur les bords d'une mer intérieure": The fictional genesis of Les feluettes by Michel Marc Bouchard

    Seiten 117 - 140
  11. Tanz in zwei Dimensionen: Das Konzept des performativen Körpertableaus in Nijinskys L'Apres-midi d'un faune

    Seiten 141 - 164
  12. Oppenheims Déjeuner en fourrure: die Inszenierung einer Pelztasse

    Seiten 165 - 186
  13. Zwischen Übernahme und Neukonstruktion: Die Haussprüche Hannah Höchs

    Seiten 187 - 202
  14. Futurismus beim frühen Marinetti und Hermetismus beim frühen Ungaretti - eine Gegenüberstellung poetischer Konzepte

    Seiten 203 - 228
  15. "un po' carnevale" - Zum performativen Potential der futuristischen serate

    Seiten 229 - 246
  16. Ich mal' etwas was du nicht siehst - Der italienische Futurismus und das Vibrieren der Grenzen

    Seiten 247 - 258
  17. Die futuristischen Manifeste der Valentine de Saint Point - zur Performativität von gender in der medialen Vermittlung

    Seiten 259 - 298
  18. "L'animazione dell'imagine": Überlegungen zur Performativität der Pathosformel bei Gabriele d'Annunzio

    Seiten 299 - 320
  19. Dandy, Dichter, Demagoge - Männlichkeitsentwürfe der Belle Epoque

    Seiten 321 - 360
  20. AUTORENVERZEICHNIS

    Seiten 361 - 365
  21. Backmatter

    Seite 366
Mehr
€29.80 *

2004-12-27, 366 pages
ISBN: 978-3-89942-182-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Marijana Erstic

Marijana Erstic, Universität Siegen, Deutschland

Gregor Schuhen

Gregor Schuhen, Universität Koblenz-Landau, Koblenz-Landau, Deutschland

Tanja Schwan

Tanja Schwan, Universität Leipzig, Leipzig, Deutschland

Book title
Avantgarde – Medien – Performativität Inszenierungs- und Wahrnehmungsmuster zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Publisher
transcript Verlag
Pages
366
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-182-8
DOI
Commodity Group
1583
BIC-Code
AFKV JFD
BISAC-Code
ART057000 SOC052000
THEMA-Code
AFKV JBCT
Release date
2004-12-27
Edition
1
Topics
Medien, Kunst, Literatur, Film
Readership
Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Gender Studies
Keywords/Tags
Media, Literature, Film, Media Art, Media Aesthetics, Media Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement