In der Zerstreuung organisiert

Paradoxien und Phantasmen der Massenkultur

Massenkultur gilt ihren Kritikern als bloße Zerstreuung, die jedem emanzipatorischen Anspruch entsagt. Doch sie hält die »zerstreute Masse« keineswegs in einem Zustand tagträumerischer »Geistesabwesenheit«, sondern führt sie in die moderne Wirklichkeit hinein, nicht heraus. Der Text rekonstruiert Massenkultur im Anschluss an Foucault als sozial- und selbsttechnologische Chiffre der kulturellen Gegenwart. Damit gerät die transparente Masse als flexibles Medium sozialer Normalität in den Blick, die, in den Blickrastern massenkultureller Ereignisse angeordnet, ihre bedrohliche Materialität verliert. Die Autorin analysiert die Paradoxien einer Kultur, die nach einer Lesart Slavoj Zizeks der Unvorhersehbarkeit moderner Existenz mit einem phantasmatischen Mehr-Begehren begegnet.

€17.80 *

2005-05-27, 172 pages
ISBN: 978-3-89942-195-8

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Hannelore Bublitz

Hannelore Bublitz, Universität Paderborn, Paderborn, Deutschland

Author(s)
Hannelore Bublitz
Book title
In der Zerstreuung organisiert Paradoxien und Phantasmen der Massenkultur
Publisher
transcript Verlag
Pages
172
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-195-8
DOI
Commodity Group
1729
BIC-Code
JFC JHBA
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000
THEMA-Code
JBCC JHBA
Release date
2005-05-27
Edition
1
Topics
Kultur, Gesellschaft
Readership
Soziologie, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft
Keywords/Tags
Post-structuralism, Culture, Society, Sociology of Culture, Sociological Theory, Cultural Theory, Popular Culture, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement