Rassismus als flexible symbolische Ressource

Eine Studie über rassistische Argumentationsfiguren

Rassismus in der Mitte der Gesellschaft kann weder durch die herkömmlichen Analysen zu Jugendgewalt und individuumszentrierte Deutungen noch durch ein Rassismusverständnis, das sich definitorisch am deutschen Nationalsozialismus orientiert, hinreichend verstanden werden. Die Autorin untersucht ihn dagegen als gesamtgesellschaftliches und in seinen Erscheinungsformen variables Phänomen. Die Studie verbindet Rassismuskonzepte (Hall, Miles, Balibar) mit Bourdieus Theorie sozialer Ungleichheit zu einem Analysemodell des Rassismus als flexibler symbolischer Ressource. Der empirische Teil zeigt an Gruppendiskussionen mit Akademikern und Facharbeitern, wie diese Ressource in Form spezifischer Argumentationsfiguren kommuniziert wird.

€25.80 *

2006-02-27, 254 pages
ISBN: 978-3-89942-290-0

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Karin Scherschel

Karin Scherschel, Deutschland

Author(s)
Karin Scherschel
Book title
Rassismus als flexible symbolische Ressource Eine Studie über rassistische Argumentationsfiguren
Publisher
transcript Verlag
Pages
254
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-290-0
DOI
Commodity Group
1728
BIC-Code
JFSL JFFM
BISAC-Code
SOC031000 SOC050000
THEMA-Code
JBSL1 JBFQ
Release date
2006-02-27
Edition
1
Topics
Gesellschaft
Readership
Soziologie, Kulturwissenschaften, Interkulturelle Pädagogik, Politikwissenschaften
Keywords/Tags
Racism, Qualitative Social Research, Social Inequality, Sociology of Culture, Society, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement