Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft?

Wissenskulturen in sprachlicher Interaktion

In der Wechselwirkung der Wissenskulturen, zumal an den Schnittstellen von Wissenschaft und Öffentlichkeit, spielt die sprachliche Interaktion eine wesentliche Rolle. Merkwürdigerweise wird hier das, was für die Wissenschaft zentral ist und deren Dynamik wesentlich bestimmt, meist nur am Rande erwähnt: die Kontroverse. Dabei sind wissenschaftliche Kontroversen für die Öffentlichkeit besonders relevant, weil sie oft Themen betreffen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind.

Anhand historischer und aktueller Fallbeispiele werden Kontroversen in der Wissenschaftskommunikation beschrieben und analysiert. Davon ausgehend werden Potenziale für eine Optimierung der Kommunikation ausgelotet.

€24.80 *

2006-07-27, 214 pages
ISBN: 978-3-89942-448-5

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Wolf-Andreas Liebert

Wolf-Andreas Liebert, Universität Koblenz-Landau, Deutschland

Marc-Denis Weitze

Marc-Denis Weitze, Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) München, Deutschland

Book title
Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft? Wissenskulturen in sprachlicher Interaktion
Publisher
transcript Verlag
Pages
214
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-448-5
DOI
Commodity Group
1724
BIC-Code
PDR
BISAC-Code
SCI075000
THEMA-Code
PDR
Release date
2006-07-27
Edition
1
Topics
Sprache, Wissenschaft
Readership
Sprachwissenschaft, Pädagogik, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsphilosophie
Keywords/Tags
Media, Science, Language, Sociology of Science, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement