Dekonstruktion und Erziehung

Studien zum Paradoxieproblem in der Pädagogik

Im pädagogischen Diskurs der Moderne insistiert die bisher ungelöste Paradoxie der Erziehung. Statt sie nur als Theorieproblem zu bewerten, wird in dieser Studie ihr praktischer Sinn zum Thema, der durch Lösungsmodelle gerade verstellt wird. Gefragt wird, ob die Paradoxie der Erziehung nicht vielmehr den »Kern« pädagogischen Denkens und Handelns ausmacht. Mit dem Einsatz der Dekonstruktion wird dabei ein Verständnis des Paradoxieproblems ins Spiel gebracht, das einen anderen Umgang mit ihm erlaubt und es ermöglicht, das Pädagogische anders zu denken, der ethischen Dimension der pädagogischen Aufgabe wieder gerecht zu werden und Allgemeine Erziehungswissenschaft als Ort einer unverzichtbaren und unabschließbaren Problematisierung des Pädagogischen auszuweisen.

€33.80 *

2006-09-27, 422 pages
ISBN: 978-3-89942-469-0

Leider vergriffen

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Recommend it

Michael Wimmer

Michael Wimmer, Universität Hamburg, Deutschland

Author(s)
Michael Wimmer
Book title
Dekonstruktion und Erziehung Studien zum Paradoxieproblem in der Pädagogik
Publisher
transcript Verlag
Pages
422
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-469-0
DOI
Commodity Group
1571
BIC-Code
JNA
BISAC-Code
EDU040000 SOC026000
THEMA-Code
JNA
Release date
2006-09-27
Edition
1
Topics
Bildung
Readership
Erziehungswissenschaft, Philosophie, Soziologie
Keywords/Tags
Deconstruction, Ethics, Pedagogy, Education, Theory of Education, Sociology of Education

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement