Dissens

Zur Theorie diskursiven und systemischen Lernens

Max Miller erläutert zunächst, ob und inwieweit soziale Diskurse eine Voraussetzung für das Lernen des einzelnen Individuums bilden. In weiteren Schritten geht es darum, wie soziale Gruppen und schließlich wie soziale Systeme (Organisationen, Gesellschaften) lernen. Verschiedene Wissensbereiche, Konfliktfelder und unterschiedliche Formen des sozialen Wandels werden ebenso thematisiert wie Blockaden des Lernens (dogmatisches, defensives, ideologisches und regressives Lernen). So entstehen elementare Bausteine einer Theorie diskursiven und systemischen Lernens, die im Anschluss an pädagogische, psychologische und sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Diskurse Grundlagen liefert für eine neue Verbindung von Wissenssoziologie und kritischer Gesellschaftstheorie.

€30.80 *

2006-10-27, 392 pages
ISBN: 978-3-89942-484-3

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Max Miller

Max Miller, Universität Hamburg, Deutschland

Author(s)
Max Miller
Book title
Dissens Zur Theorie diskursiven und systemischen Lernens
Publisher
transcript Verlag
Pages
392
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-484-3
DOI
Commodity Group
1722
BIC-Code
JHBA HPCF
BISAC-Code
SOC026000 PHI040000
THEMA-Code
JHBA QDHR
Release date
2006-10-27
Edition
1
Topics
Gesellschaft, Sozialität
Readership
Soziologie, Politikwissenschaft, Psychologie, Pädagogik
Keywords/Tags
Society, Social Relations, Sociological Theory, Sociology of Knowledge, Critical Theory, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement