Eine Schweiz – viele Religionen

Risiken und Chancen des Zusammenlebens

Die Schweiz hat sich von einem christlich geprägten in ein religiös plurales Land verwandelt. Neben etablierten christlichen Kirchen stehen heute Moscheen, Synagogen, buddhistische Zentren und Andachtsplätze vieler weiterer Religionen. Evangelikalismus, Esoterik und spirituelle Therapien boomen und die Glaubenswelten der Menschen werden immer individueller. Eine solche Situation birgt Chancen – aber auch Gefahren – in Erziehung, Medizin, Rechtsprechung, Politik und Medien. Dieses wissenschaftlich fundierte Buch informiert umfassend und leicht verständlich über die Entstehung und die Auswirkungen der neuen religiösen und spirituellen Vielfalt der Schweiz von 1950 bis zur Gegenwart.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 10
  4. Einleitung: Eine Schweiz - viele Religionen

    Seiten 11 - 18
  5. 1. Religiöse Vielfalt: Kulturelle, soziale und individuelle Formen

    Seiten 21 - 38
  6. 2. Religiöse Vielfalt in der Schweiz: Zahlen, Fakten, Trends

    Seiten 39 - 66
  7. 3. Religiöse Vielfalt und moderne Gesellschaft

    Seiten 67 - 86
  8. 4. Religiöse Vielfalt in der Schweiz seit der Reformation

    Seiten 89 - 99
  9. 5. Vom antimodernen Katholizismus zum vielgestaltigen »Volk Gottes«: Die Entwicklung der katholischen Kirche in der Schweiz

    Seiten 100 - 114
  10. 6. Die Evangelisch-reformierten Kirchen in der Schweiz: Volkskirche im Übergang

    Seiten 115 - 127
  11. 7. Die Evangelikalen: Überzeugte Christen in einer zunehmend säkularisierten Welt

    Seiten 128 - 144
  12. 8. Christliche »Sondergruppen«: Neue Gemeinschaften des 19. Jahrhunderts

    Seiten 145 - 159
  13. 9. Einheit und Vielfalt der Ostkirchen in der Schweiz: Orthodoxe, alt-orientalische und ostkatholische Kirchen

    Seiten 160 - 174
  14. 10. Judentum in der Schweiz: Zwischen religiöser, kultureller und politischer Identität

    Seiten 177 - 192
  15. 11. Muslime und Islam in der Schweiz: viele Gesichter einer Weltreligion

    Seiten 193 - 207
  16. 12. Mönche, Mantra, Meditation: Buddhismus in der Schweiz

    Seiten 208 - 222
  17. 13. Götter, Gurus, Geist und Seele: Hindu-Traditionen in der Schweiz

    Seiten 223 - 237
  18. 14. Neue Religiöse Gemeinschaften: Viele Antworten auf eine sich verändernde Welt

    Seiten 238 - 255
  19. 15. Esoterik und alternative Spiritualität: Formen nichtorganisierter Religiosität in der Schweiz

    Seiten 256 - 270
  20. 16. Öffentliche Schule und neue religiöse Vielfalt: Themen, Probleme, Entwicklungen

    Seiten 273 - 284
  21. 17. Religionen in der medienvermittelten Öffentlichkeit der Schweiz

    Seiten 285 - 300
  22. 18. Religiöse Vielfalt und Recht: Von göttlichen und menschlichen Regeln

    Seiten 301 - 312
  23. 19. Viele Götter, eine Demokratie: Religiöse Pluralität und Politik

    Seiten 313 - 326
  24. 20. Religiöse Pluralität, Medizin und Gesundheit: Schnittstellen und Wechselwirkungen

    Seiten 327 - 343
  25. 21. Vielfalt der Religionen - Risiken und Chancen des Zusammenlebens

    Seiten 344 - 378
  26. Autorinnen und Autoren

    Seiten 379 - 386
  27. Index

    Seiten 387 - 406
  28. Backmatter

    Seiten 407 - 410
Mehr
Open Access

2015-09-27, 410 pages
ISBN: 978-3-8394-0524-6
File size: 7.77 MB

Recommend it

Martin Baumann

Martin Baumann, Universität Luzern, Schweiz

Jörg Stolz

Jörg Stolz, Universität Lausanne und Religions en Suisse (ORS), Schweiz

Reviewed in:

Journal of Contemporary Religion, 23/3 (2008), Oliver Krüger
Author(s)
Martin Baumann / Jörg Stolz (Hg.)
Book title
Eine Schweiz – viele Religionen Risiken und Chancen des Zusammenlebens
Publisher
transcript Verlag
Pages
410
ISBN
978-3-8394-0524-6
DOI
Commodity Group
1541
BIC-Code
HRA JFSR
BISAC-Code
REL000000 SOC039000
THEMA-Code
QRA JBSR
Release date
2015-09-27
Topics
Religion
Readership
Religionswissenschaft, Soziologie, Ethnologie, Theologie, Geschichte, Erziehungswissenschaft, Medienwissenschaft, Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft
Keywords/Tags
Religion, Religious Studies, Sociology of Religion, Interculturalism

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement