Die Organisation des Washington Consensus

Der Internationale Währungsfonds und seine Rolle in der internationalen Finanzarchitektur

Die Rolle des Internationalen Währungsfonds (IWF) in der internationalen Finanzarchitektur ist seit seiner Gründung umstritten. Im Zuge der asiatischen Wirtschafts- und Finanzkrise in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre erreichte die Auseinandersetzung eine neue Dimension. Globale Proteststürme und Kritik von Seiten prominenter Experten haben die Legitimität des IWF empfindlich gestört - seine Politik sei krisenverschärfend und einseitig auf Interessen großer Gläubiger ausgerichtet. Mit dem IWF rückte auch der Washington Consensus als neoliberale Entwicklungsprogrammatik verstärkt ins Sichtfeld der Kritiker. Die in Folge unternommenen Versuche, den Aufgabenbereich des IWF zu reformulieren, blieben jedoch relativ erfolglos. Diesen Reformdiskurs analysiert der Autor aus einer machttheoretischen Perspektive und durchleuchtet dabei die Organisation des Washington Consensus.

€28.80 *

2006-07-27, 326 pages
ISBN: 978-3-89942-553-6

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Christian Kellermann

Christian Kellermann, Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) Stockholm, Schweden

Book title
Die Organisation des Washington Consensus Der Internationale Währungsfonds und seine Rolle in der internationalen Finanzarchitektur
Publisher
transcript Verlag
Pages
326
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-553-6
DOI
Commodity Group
1728
BIC-Code
JFFS JHB KFF
BISAC-Code
POL033000 SOC026000 BUS027000
THEMA-Code
GTQ JHB KFF
Release date
2006-07-27
Edition
1
Topics
Globalisierung, Politik
Readership
Politologie, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsgeschichte, Soziologie
Keywords/Tags
Globalization, Politics, Economic Sociology, Finance, Political Science

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement