Fremdbestimmtes Leben

Eine biographische Studie über Frauen in Tschetschenien

Die Auflösung der Sowjetunion hat in den Nachfolgestaaten zu einer Suche nach neuen verbindlichen gesellschaftlichen Werten geführt. In der Tschetschenischen Republik kam es unter dem sowjetischen General Dudajew seit 1991 zu einer Wiederbelebung traditioneller Werte, die historischen Überlieferungen entnommen wurden. Unter den extremen Bedingungen von Krieg, Flucht und Exil stellt sich für viele Bewohner Tschetscheniens die Frage nach Herkunft und Identität neu.

Marit Cremer lässt tschetschenische Frauen ihre Lebensgeschichten erzählen und analysiert anhand des umfangreichen Materials den Wandel ihrer Einstellungen zur Geschichte und Kultur ihres Volkes, ihre Positionierung zu vorislamischen Traditionen, der Religion und ihrer Rolle als Frauen.

€21.80 *

2007-08-27, 204 pages
ISBN: 978-3-89942-630-4

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Marit Cremer

Marit Cremer, Center for Independent Social Research Berlin/MEMORIAL Deutschland, Deutschland

Reviewed in:

Central Eurasian Reader, 2 (2010), Sophie Roche
Author(s)
Marit Cremer
Book title
Fremdbestimmtes Leben Eine biographische Studie über Frauen in Tschetschenien
Publisher
transcript Verlag
Pages
204
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-630-4
DOI
Commodity Group
1726
BIC-Code
JFSJ HBJD HBLW
BISAC-Code
SOC032000 HIS010010 HIS037070
THEMA-Code
JBSF NHD
Release date
2007-08-27
Edition
1
Topics
Geschlecht
Readership
Soziologie, Geschichte, Osteuropaforschung
Keywords/Tags
Gender, Gender Studies, Eastern European History, History of the 20th Century, Sociology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement