Väter, Soldaten, Liebhaber

Männer und Männlichkeiten in der Geschichte Nordamerikas.
Ein Reader

Das Buch präsentiert die Geschichte des Mannseins in Nordamerika von der Kolonialzeit bis zur Gegenwart. In chronologischer Ordnung bietet es historische wie kulturwissenschaftliche Beiträge zu Themen wie Arbeit, Ethnizität, Eroberung, Familie, Film, Gewalt, Migration, Militär, Muskeln, Politik, Sexualität, Sport, Technik und zu vielen anderen mehr. Dabei werden historische Einführungen mit Tiefenanalysen einzelner Beispiele ineinander verschränkt. So eröffnet der Band neue Perspektiven auf die Geschichte der USA und ist gleichermaßen für die Geschlechterforschung von großem Interesse.

Mit Beiträgen von Historiker_innen und Kulturwissenschaftler_innen aus Europa und den USA, darunter James Gilbert, Martha Hodes und Sabine Sielke.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Männer und Männlichkeiten in der Geschichte Nordamerikas: Eine Einleitung

    Seiten 11 - 26
  4. "Add Men and Stir?" Männlichkeiten in geschlechterhistorischer Lehre und Forschung

    Seiten 27 - 42
  5. "Crisis? What Crisis?" Männlichkeit, Körper, Transdisziplinarität

    Seiten 43 - 62
  6. Vatersein und Männlichkeit im kolonialen Amerika

    Seiten 65 - 82
  7. Vaterfigur und Gesellschaftsordnung um 1800

    Seiten 83 - 100
  8. Männlichkeiten, territoriale Expansion und die amerikanische Frontier im 19. Jahrhundert

    Seiten 103 - 122
  9. Grenzgänge: Hautfarbe, Geschlecht und die Macht der Kategorien im späten 19. Jahrhundert

    Seiten 123 - 138
  10. Nationale Identität, Männlichkeit und amerikanisches Studentenleben an deutschen Universitäten im späten 19. Jahrhundert

    Seiten 139 - 156
  11. Männer im Pelz: Entblößungen und Verhüllungen des natürlichen Körpers um 1900

    Seiten 159 - 182
  12. Sportsmänner: Interpretationen des Faustkampfes um 1900

    Seiten 183 - 200
  13. Technologie als Merkmal amerikanischbürgerlicher Männlichkeit, 1830-1978

    Seiten 201 - 218
  14. Film, Vorbilder und männliche Sozialisation in den 1930er Jahren

    Seiten 221 - 242
  15. Kampfbereite Männerkörper und der Weg in den Zweiten Weltkrieg

    Seiten 243 - 274
  16. David Riesman und die "Krise" der Männlichkeit nach dem Zweiten Weltkrieg

    Seiten 277 - 292
  17. Flugreisen und Männlichkeit nach dem Zweiten Weltkrieg

    Seiten 293 - 312
  18. Queere Geschichten aus der Provinz: Mississippi in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

    Seiten 313 - 334
  19. Politik und Sexualität: John F. Kennedy und die "Krise" der Männlichkeit im Kalten Krieg

    Seiten 335 - 354
  20. Gewalt und schwarze Männlichkeit in der Black Power-Bewegung

    Seiten 355 - 370
  21. Ökonomien der Männlichkeit im späten 20. Jahrhundert

    Seiten 371 - 388
  22. Literaturverzeichnis

    Seiten 389 - 422
  23. Abbildungsnachweis

    Seiten 423 - 424
  24. Autorinnen und Autoren

    Seiten 425 - 428
  25. Danksagung

    Seite 429
  26. Backmatter

    Seiten 430 - 432
Mehr
€32.80 *

2007-02-27, 432 pages
ISBN: 978-3-89942-664-9

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Jürgen Martschukat

Jürgen Martschukat, Universität Erfurt, Deutschland

Olaf Stieglitz

Olaf Stieglitz, Universität Köln, Deutschland

Book title
Väter, Soldaten, Liebhaber Männer und Männlichkeiten in der Geschichte Nordamerikas.
Ein Reader
Publisher
transcript Verlag
Pages
432
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-664-9
DOI
Commodity Group
1558
BIC-Code
HBJK HBTB JFSJ
BISAC-Code
HIS036000 HIS054000
THEMA-Code
NHK NHTB JBSF
Release date
2007-02-27
Edition
1
Topics
Geschlecht, Kulturgeschichte, Amerika
Readership
Geschichte, Kulturwissenschaft, Soziologie, Gender Studies
Keywords/Tags
Culture, Cultural History, Gender, America, American History, Gender History, History

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement