Ein musikalisches Stück Heimat

Ethnologische Beobachtungen zum deutschen Schlager

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem deutschen Schlager als kulturellem Werkzeug für die Konstruktion eines Heimatgefühls in der aktuellen deutschen Gesellschaft. Sowohl theoretisch als auch methodisch orientiert sich der Autor dabei an einer postmodernen und reflexiven Musikethnologie sowie an der Tradition der Cultural Studies. Das Buch beschreibt seine ethnographischen Erfahrungen als nicht-westlicher Ethnologe in Deutschland. Das Resultat ist eine intensive – und manchmal ironische – wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Geschichte des Schlagers bzw. der Geschichte der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Schlager.

€32.80 *

2008-10-27, 388 pages
ISBN: 978-3-89942-864-3

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Julio Mendívil

Julio Mendívil, Universität Wien, Österreich

... mit Julio Mendívil

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Als ich anfing über den deutschen Schlager zu forschen, suchte ich ein Buch, in dem der Schlager als kulturelles Produkt behandelt wird. Da ich dieses Buch nicht gefunden habe, habe ich es selber geschrieben.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch versucht, die Methoden der britischen Cultural Studies für die Musikethnologie bzw. die Methoden der Musikethnologie für die Cultural Studies zu gewinnen. Es eröffnet zum einen eine neue kulturwissenschaftliche Perspektive in der Schlagerforschung, die den Schlager ernst nimmt und nicht lächerlich macht. Zum anderen eröffnet es eine musikethnologische Forschung zum Thema Schlager.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Der Schlager wurde häufig als ein reines kommerzielles Produkt der Musikindustrie behandelt. Mein Buch zeigt, wie unterschiedliche Subjekte im deutschen sozialen Feld sich des Schlagers bedienen, um ein Heimatgefühl bzw. um deutsche Kultur zu produzieren. In Bezug auf das Thema Identitätsbildung bekommt der Schlager eine ganz neue Bedeutung: Er ist auch Träger sozial erlernter Bilder. Die Konstruktion von Identität ist allerdings ein sehr aktuelles Thema, sowohl in der Ethnologie als auch in der Musikethnologie.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Theodor W. Adorno, mit dem amerikanischen Musikwissenschaftler Robert Walser, mit Peter Wicke und natürlich mit Helene Fischer und Florian Silbereisen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Eine reflexive Auseinandersetzung mit dem Schlager als kulturelles Werkzeug und eine manchmal ironische Auseinandersetzung mit der kulturkritischen Schlagerforschung.

Author(s)
Julio Mendívil
Book title
Ein musikalisches Stück Heimat Ethnologische Beobachtungen zum deutschen Schlager
Publisher
transcript Verlag
Pages
388
Features
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-864-3
DOI
Commodity Group
1591
BIC-Code
AVA AVGP JFCA
BISAC-Code
MUS020000 SOC022000
THEMA-Code
AVA AVLP JBCC1
Release date
2008-10-27
Edition
1
Topics
Popkultur, Musik
Readership
Musikethnologie, Popularmusik, Ethnologie, Musikwissenschaft, Kulturwissenschaft, Cultural Studies
Keywords/Tags
Culture, Music, Popular Culture, Pop Music, Musicology, Cultural Anthropology

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement