Die Präsenz der Gefühle

Männlichkeit und Emotion in der Moderne

Die Geschichte männlicher Gefühle in der Moderne wurde bisher meist ausgeblendet oder negativ erzählt: als Unterdrückung, Disziplinierung oder verhängnisvolle Entfesselung maskuliner Affekte. Die geschichts-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Beiträge des Bandes revidieren dieses einseitige Bild.

Sie rekonstruieren Gefühle als einen stets präsenten Bestandteil von Männlichkeit, der sich in verschiedenen Sphären moderner Gesellschaften artikulieren und zudem historisch wandeln konnte. Vornehmlich am Beispiel der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts wird die Beziehung von Männlichkeit und Emotion in mehreren Praxisfeldern (Ehe und Familie, Politik und Krieg, Freundschaft und Sexualität, Kulturrevolution und New Age) analysiert und verglichen.

€29.80 *

2010-03-27, 336 pages
ISBN: 978-3-89942-972-5

Ready to ship today
Delivery time 3-5 workdays within Germany

Prices incl. VAT. Free delivery within Germany, for other destinations see details.

Bulk discount

Recommend it

Manuel Borutta

Manuel Borutta, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Nina Verheyen

Nina Verheyen, Universität Wien, Österreich

Reviewed in:

Journal of Contemporary European Studies, 18/3 (2010), Claudia Gremler
Author(s)
Manuel Borutta / Nina Verheyen (Hg.)
Book title
Die Präsenz der Gefühle Männlichkeit und Emotion in der Moderne
Publisher
transcript Verlag
Pages
336
Features
kart.
ISBN
978-3-89942-972-5
Commodity Group
1559
BIC-Code
HBTB HBJD JFSJ
BISAC-Code
HIS054000 HIS014000
THEMA-Code
NHTB NHD JBSF
Release date
2010-03-27
Edition
1
Topics
Sozialität, Geschlecht, Kulturgeschichte
Readership
Geschichte, Sozial- und Kulturwissenschaften, Gender Studies, Men Studies, Philosophie, Psychologie
Keywords/Tags
German History, Culture, Family, Cultural History, Gender, Social Relations, History of Emotions, Gender History, History

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement