Big Brother

Beobachtungen

Big Brother kündigt die ›reality soap‹ als ein exemplarisches Unterhaltungsformat der Multimedialität an, das von der Faszination durch den Alltag zehrt. Wenn ›reality‹ zur ›soap‹ und ›soap‹ zur ›reality‹ wird, dann versagen die herkömmlichen Kategorien der Kulturkritik: Statt Flucht in Traumwelten bietet Big Brother den (eigenen) Alltag als Zufluchtsort an. Die hier versammelten Beiträge nehmen diese Provokation auf und erproben neue Perspektiven, um der Faszination durch Big Brother nachgehen zu können.

Open Access

2015-09-27, 264 pages
ISBN: 978-3-8394-0063-0
File size: 1.24 MB

Recommend it

Friedrich Balke

Friedrich Balke, Ruhr-Universität Bochum, Bochum, Deutschland

Gregor Schwering

Gregor Schwering, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Urs Stäheli

Urs Stäheli, Universität Basel, Schweiz

Book title
Big Brother Beobachtungen
Publisher
transcript Verlag
Pages
264
ISBN
978-3-8394-0063-0
DOI
Commodity Group
1744
BIC-Code
JFDT APT
BISAC-Code
PER010030 SOC052000
THEMA-Code
JBCT2
Release date
2015-09-27
Topics
Fernsehen, Zeitdiagnose
Readership
Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften
Keywords/Tags
Television, Media Aesthetics, Media Studies

We use cookies to enable the use of certain functions on this website.

Privacy statement