Kosten & Finanzierung

Banner Open Access bei transcript

 

Die Veröffentlichung wissenschaftlicher Forschung ist mit Kosten und Investitionen verbunden und bedeutet für den Verlag ein wirtschaftliches Risiko: Abhängig von den Anforderungen der jeweiligen Publikation (Besonderheiten im Layout, Abbildungen, Farbigkeit des Innenteils etc.) entstehen individuelle Herstellungskosten. Darüber hinaus entstehen Verlagsgemeinkosten u.a. für die Beratung der Autor_innen und Herausgeber_innen, die redaktionelle Betreuung der Texte, den internationalen Vertrieb, das Marketing, die Präsentation der Titel auf Fachkonferenzen, die Bereitstellung und Pflege der Hosting-Plattform, die Lagerhaltung, Auslieferung etc. Die Investition des Verlags wird traditionell durch den Buchverkauf gedeckt und oftmals vom Zuschuss des/der Autor_in mitgetragen. Für die Berechnung des benötigten Zuschusses werden Herstellungs- und Verlagsgemeinkosten addiert und mit den zu erwartenden Einnahmen aus dem Absatz der gedruckten und der elektronischen Ausgabe des Buches verrechnet.

Im Open-Access-Modell entsteht durch entgehende Verkaufseinnahmen aus der elektronischen Ausgabe, aber auch durch den Rückgang von Verkäufen der gedruckten Ausgabe sowie Open-Access-Zusatzleistungen eine Deckungsungleichheit, die über eine Open-Access-Gebühr (auch Book Processing Charge, kurz BPC genannt) ausgeglichen werden muss. Diese Gebühr wird häufig durch eine dritte Partei gedeckt. Derzeit sind die folgenden Finanzierungsmodelle üblich:

  • Die Einrichtung, an der der Autor/die Autorin tätig ist, übernimmt die Kosten.
  • Crowdfunding (z.B. Knowledge Unlatched oder die transcript OPEN Library Politikwissenschaft)
  • Drittmittel (z.B. aus einem Forschungsstipendium)
  • Autor_inbeitrag (author-pays-Modell)
 

Hier unser Kalkulationsmodell (9/2018)*

(* Unsere Kalkulationen werden jedes Jahr aktualisiert, da die wirtschaftlichen Parameter der Veränderung unterliegen.)

Book Processing Charge: nach Seitenumfang von 5.100 bis 7.500 €.
(Diese kann zu 100% von einer Förderinstitution übernommen werden oder durch eine Kooperation verschiedener Förderer zustande kommen).

Beispiel:
Autor_in finanziert 2.800 € über einen Zuschuss.
Die wissenschaftliche Einrichtung stockt 3.500 € für die OA-Stellung auf.

 

In diesen Preisen sind alle Leistungen der E-Book-Erstellung enthalten. Überdies erstellt transcript i.d.R. kostenneutral eine Printausgabe (Kleinauflage oder Print on Demand). Die Kosten für die Erstellung dieser Ausgabe werden ausschließlich über Verkaufseinnahmen gegenfinanziert.

Zusatzkosten (optional):

  • individuelle Lektorats- und Korrektoratsaufwände (nach Aufwand)
  • Fremdsprachenkorrektorat (nach Aufwand)
  • individuell gewünschte Zusatzaufwände Qualitätskontrolle (nach Aufwand)
  • spezielle Verwaltungsaufwände (bei spezifischen Vorgaben von Förderern oder Konsortien) (nach Aufwand)
  • Satz/Layout (nach Aufwand)
  • Satz Diagramme/Tabellen (nach Aufwand)
  • Bildbearbeitung (nach Aufwand)
  • Sonderaufwände E-Book (Enriched E-Book u.a.) (nach Aufwand)
 

Wir kalkulieren jedes Buchprojekt, egal ob kostenpflichtig oder nicht, individuell. Bitte fordern Sie Ihr individuelles Open-Access-Angebot bei uns an.

Zugang zu Finanzmitteln

Immer mehr Einrichtungen und Institutionen schreiben vor, dass geförderte Forschung im Open Access veröffentlicht werden soll. Institutionen mit solchen Förderanforderungen verfügen oft über ein eigenes Open-Access-Budget, zu dem die ihnen angeschlossenen Wissenschaftler_innen Zugang haben. Fragen Sie Ihre Bibliothek, ob auch Ihre Einrichtung über ein entsprechendes Budget verfügt.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung