Außereuropäische Ethnologie

13 von 13
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
»Ein guter Mann ist harte Arbeit«
Neu
28,80 €
Erscheinungsdatum: 2004-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
»Ein guter Mann ist harte Arbeit«

Eine ethnographische Studie zu philippinischen Heiratsmigrantinnen

Das Phänomen der internationalen interkulturellen Heiratsmigration gewinnt seit Jahren zunehmend an Bedeutung. In ihm verweben und verdichten sich vielfältige Dynamiken zwischen Globalem und Lokalem, zwischen Ökonomie, Kultur und Geschlecht, zwischen Heirat und Ehe sowie zwischen Familie und Arbeit auf komplexe Weise. In dieser ethnographischen Migrationsstudie wird anhand dichter Fallbeschreibungen die Vernetzung zwischen Herkunfts- und Zielland philippinischer Heiratsmigrantinnen nachgezeichnet. Auf der Spurensuche nach kulturellen Bedeutungszusammenhängen ebenso wie nach alltäglichen Lebensstrategien wird eine kreative Verschränkung von kleinen und großen Erzählungen und ethnologischen Interpretationen und Analysen hergestellt. Im Ergebnis wird mit zahlreichen Klischees über Heiratsmigrantinnen aufgeräumt.
Lebanese in Motion
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2003-07-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Lebanese in Motion

Gender and the Making of a Translocal Village

Globalisation and transnational migration have altered people's understanding of as well as their relationship to their »dwelling places« and »places of origin«. Taking the empirical case of the South Lebanese Shi'ite village of Zrariye and its migrant population in Abidjan/Côte d'Ivoire, the book shows how »place«, which has become a vital political, economic and social resource, continues to be of tremendous significance in the age of mobility and change. »Lebanese in Motion« explores how villagers »at home« and »abroad« are involved in producing a »translocal village-in-the-making«, which emanates as a social field through their practices and narratives. Travel and the means of communication make it possible to keep in constant touch and thus renegotiate kinship, generational and gender relationships beyond local, regional and nation-state boundaries. Particularly interested in understanding how female identities are redefined, the study delineates how gender and place are mutually constituted in the translocal village under study.
13 von 13

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung