Schriften zum Kultur- und Museumsmanagement

Seit den 1990er Jahren unterliegt die Kulturlandschaft im deutschsprachigen Raum einem tiefgreifenden Wandel. Die nachhaltige Kürzung oder Stagnation öffentlicher Mittel ist für die betroffenen Institutionen Bedrohung und Herausforderung zugleich. Um weiterhin erfolgreich arbeiten zu können, müssen neue Positionsbestimmungen vorgenommen und die internen Strukturen der einzelnen Einrichtung den veränderten Gegebenheiten angepasst werden. Die Reihe Schriften zum Kultur- und Museumsmanagement bereichert die Praxis mit zeitgemäßen Konzepten.
Seit den 1990er Jahren unterliegt die Kulturlandschaft im deutschsprachigen Raum einem tiefgreifenden Wandel. Die nachhaltige Kürzung oder Stagnation öffentlicher Mittel ist für die betroffenen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schriften zum Kultur- und Museumsmanagement
Seit den 1990er Jahren unterliegt die Kulturlandschaft im deutschsprachigen Raum einem tiefgreifenden Wandel. Die nachhaltige Kürzung oder Stagnation öffentlicher Mittel ist für die betroffenen Institutionen Bedrohung und Herausforderung zugleich. Um weiterhin erfolgreich arbeiten zu können, müssen neue Positionsbestimmungen vorgenommen und die internen Strukturen der einzelnen Einrichtung den veränderten Gegebenheiten angepasst werden. Die Reihe Schriften zum Kultur- und Museumsmanagement bereichert die Praxis mit zeitgemäßen Konzepten.
13 von 13
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Museumsmarketing im Internet
ab 20,50 €
Erscheinungsdatum: 1999-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Museumsmarketing im Internet

Grundlagen – Anwendungen – Potentiale

Welche Marketingpotentiale bietet das neue Medium Internet den Museen? Die Kultur- und Medienmanagerin Susann Qubeck geht in der vorliegenden Studie dieser Frage nach und formuliert Eckpunkte für einen erfolgreichen Web-Auftritt.

Ein kurzer Überblick über Charakteristika, Rahmenbedingungen und Besonderheiten des Internets führt in die Thematik ein.
Wer sind die Nutzer des Internets? Wie nutzen sie dieses Medium? Diese für ein gezieltes Marketing wichtigen Fragen sind Gegenstand des zweiten Kapitels.
Das dritte Kapitel unterzieht die Netzaktivitäten deutscher Museen einer kritischen Bestandsaufnahme.
Ansätze für das Museumsmarketing im Internet werden im vierten Kapitel untersucht: Museen sehen sich in Zeiten knapper werdender Mittel der zunehmenden Konkurrenz anderer Freizeitangebote ausgesetzt. Welche Potentiale bietet in dieser Situation das Internet für ein zeitgemäßes Museumsmarketing?
Den Abschluß der Studie bildet eine detaillierte Untersuchung von drei herausragenden deutschen Museums-Websites, die den Herausforderungen und Möglichkeiten des Mediums mit unterschiedlichen Konzepten begegnen.

Die facettenreiche und informative Studie ist eine unerläßliche Lektüre für alle Entscheidungsträger in Museen und Ausstellungshäusern, die einen Einstieg ins Internet planen oder die ihren Netzauftritt unter Marketinggesichtspunkten optimieren wollen.
Neue Medien in Museen und Ausstellungen
ab 50,00 €
Erscheinungsdatum: 1998-12-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Neue Medien in Museen und Ausstellungen

Einsatz – Beratung – Produktion. Ein Praxis-Handbuch

Der Teil »Neue Medien im Einsatz« bietet auf 250 Seiten die Analyse von acht Besucherinformationssystemen, 15 CD-ROMs und 12 Web-Sites aus 29 deutschen Museen. Behandelt werden u.a. die Integration von Medien in Ausstellungskonzepte und -design, die praktische Organisation und die finanzielle Seite der Produktion, auftretende Probleme und individuelle Lösungsstrategien.

Drei Expertenbeiträge zu den Themen: »Kooperation von Museen und Medienproduzenten«, »Neue Medien und Recht« und »Technische Voraussetzungen für den Zugang zum Internet« und zwei Interviews bereichern den Informationsbestand um praxisrelevantes Sachwissen.

Der ca. 200 Seiten umfassende »Einrichtungs- und Branchenführer« macht das Leistungsspektrum von 43 an der Schnittstelle zwischen Museum und Neuen Medien tätigen Einrichtungen des Museumswesens transparent. Die detaillierte Darstellung von 22 einschlägig ausgewiesenen Beratern und 83 Produktionsfirmen bzw. -einrichtungen unterstützt Museen dabei, geeignete Partner zur Realisierung von Projekten im Bereich Neuer Medien zu finden.

Das Praxishandbuch richtet sich an Museumsmitarbeiter, Ausstellungsgestalter, Produzenten, Berater, Bildungsinstitutionen, Pädagogen, Kulturmanager, Journalisten, Studierende und Museumsinteressierte.
Urheberrecht und Multimedia – ein unauflöslicher Konflikt?
ab 13,80 €
Erscheinungsdatum: 1998-07-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Urheberrecht und Multimedia – ein unauflöslicher Konflikt?

Aktuelle Rechtsfragen

Die vorliegende Schrift behandelt ausgewählte Probleme auf dem Gebiet des Urheberrechts im Zusammenhang mit der Digitalisierung von Werken und mit der Herstellung von Multimediaproduktionen. Daneben werden internationale Bemühungen um einen adäquaten Urheberschutz dargestellt. In insgesamt elf Kapiteln gibt die als Expertin auf diesem Gebiet ausgewiesene Autorin Ein- und Überblicke über ein breites Spektrum an relevanten Themen.
Durch seinen verständlichen Stil und die systematische Gliederung der behandelten Themen eignet sich der Band hervorragend als Einführung in die Thematik. Darüber hinaus bietet es auch juristisch vorgebildete Lesern eine komfortable Möglichkeit der Aktualisierung ihres Wissens. Durch seine detaillierte Literaturliste und zahlreiche Verweise auf geltendes Recht bildet der Band einen idealen Startpunkt für eine tiefere Beschäftigung mit dem Thema.
Die Schrift wendet sich gleichermaßen an Juristen, Multimedia-Produzenten und Verlage.
13 von 13

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung