Europäische Horizonte

Die politische Einigung Europas nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist historisch einzigartig. 1500 Jahre europäische Kriegsgeschichte sollen hier zu Ende kommen und zu einer dauerhaften Entfaltung der Demokratie führen. Die Suche nach geeigneten Verfahren und Institutionen bleibt jedoch schwierig. Zentrale Fragen wie die Verteilung von Aufgaben und Kompetenzen, der Ausgleich zwischen einzelstaatlichen und gemeinschaftlichen Interessen, die demokratische Legitimation sowie die Ausgestaltung der Meinungs- und Willensbildungsprozesse sind nach wie vor offen.
Europa als Ganzes ist nicht identisch mit seinen Teilen, mit den Ländern der Europäischen Union und des Kontinents. Was aber macht Europa aus? Worin bestehen seine Gemeinsamkeiten, wo verlaufen seine Grenzen, wie ist die Relation von Einheit und Vielfalt? Wie unterscheidet es sich von anderen Weltregionen, Kulturen und politischen Ordnungen?
Die Buchreihe Europäische Horizonte greift zentrale europäische Gegenwarts- und Zukunftsfragen auf und gibt politischen, ökonomischen und kulturellen Problemstellungen gleichermaßen Raum.

Die Reihe wird herausgegeben von
Friedrich Jaeger, Helmut König, Claus Leggewie, Emanuel Richter und Manfred Sicking.
Die politische Einigung Europas nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist historisch einzigartig. 1500 Jahre europäische Kriegsgeschichte sollen hier zu Ende kommen und zu einer dauerhaften... mehr erfahren »
Fenster schließen
Europäische Horizonte
Die politische Einigung Europas nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist historisch einzigartig. 1500 Jahre europäische Kriegsgeschichte sollen hier zu Ende kommen und zu einer dauerhaften Entfaltung der Demokratie führen. Die Suche nach geeigneten Verfahren und Institutionen bleibt jedoch schwierig. Zentrale Fragen wie die Verteilung von Aufgaben und Kompetenzen, der Ausgleich zwischen einzelstaatlichen und gemeinschaftlichen Interessen, die demokratische Legitimation sowie die Ausgestaltung der Meinungs- und Willensbildungsprozesse sind nach wie vor offen.
Europa als Ganzes ist nicht identisch mit seinen Teilen, mit den Ländern der Europäischen Union und des Kontinents. Was aber macht Europa aus? Worin bestehen seine Gemeinsamkeiten, wo verlaufen seine Grenzen, wie ist die Relation von Einheit und Vielfalt? Wie unterscheidet es sich von anderen Weltregionen, Kulturen und politischen Ordnungen?
Die Buchreihe Europäische Horizonte greift zentrale europäische Gegenwarts- und Zukunftsfragen auf und gibt politischen, ökonomischen und kulturellen Problemstellungen gleichermaßen Raum.

Die Reihe wird herausgegeben von
Friedrich Jaeger, Helmut König, Claus Leggewie, Emanuel Richter und Manfred Sicking.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Populismus und Extremismus in Europa
ab 17,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-08-01

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Populismus und Extremismus in Europa

Gesellschaftswissenschaftliche und sozialpsychologische Perspektiven

Wieso gewinnen populistische Protestbewegungen und extremistische Gewaltmilieus in Europa immer größere Attraktivität? Das Buch beleuchtet dieses unübersichtliche Terrain.
Europa, wie weiter?
Neu
27,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-05-22

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Europa, wie weiter?

Perspektiven eines Projekts in der Krise

Die derzeitige europäische Krise greift die Fundamente Europas an – wird sie dennoch Antrieb und Kraftspender der weiteren Entwicklung sein?
Multikulturalität in Europa
Neu
27,80 €
Erscheinungsdatum: 2012-12-05

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Multikulturalität in Europa

Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft
(unter Mitarbeit von Eva Onkels und Philip Röhr)

Die »multikulturelle Gesellschaft« in Europa und der Weg hin zu einer gerechten Welt – ein Beitrag zur Versachlichung der Diskussion.
Glaubensfragen in Europa
Neu
27,80 €
Erscheinungsdatum: 2011-11-02

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Glaubensfragen in Europa

Religion und Politik im Konflikt

Zwischen der Freiheit der Religionsausübung und der Trennung von Religion und Politik – welchen Weg geht der Westen im Streit um Burkas, Kopftücher, Moscheebau und Integrationspolitik?
Bilder von Europa
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-09-03

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Bilder von Europa

Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart
(unter Mitarbeit von Julia Schmidt sowie Angela und Marcel Siepmann)

Welches Bild hat Europa von sich selbst? Wie sehen es andere? Dieses Buch versammelt historische, politische und ikonographische Studien zu den Innen- und Außenperspektiven eines geopolitischen Raumes.
Die Zukunft der Arbeit in Europa
Neu
19,80 €
Erscheinungsdatum: 2009-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Zukunft der Arbeit in Europa

Chancen und Risiken neuer Beschäftigungsverhältnisse

Allerorten entstehen neue, häufig prekäre Formen der Arbeit. Die Beiträge des Bandes nehmen diese Tendenzen auf und liefern Impulse für die Zukunft des Lebens und Arbeitens in Europa.
Gerechtigkeit in Europa
Neu
15,80 €
Erscheinungsdatum: 2008-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gerechtigkeit in Europa

Transnationale Dimensionen einer normativen Grundfrage

Die Frage nach der Gerechtigkeit steht im Zentrum des politischen Selbstverständnisses des Abendlandes; der Band stellt diese Frage im Zeitalter der europäischen Integration neu.
Europas Gedächtnis
Neu
18,80 €
Erscheinungsdatum: 2008-03-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Europas Gedächtnis

Das neue Europa zwischen nationalen Erinnerungen und gemeinsamer Identität

Der Band fragt nach der Realität einer europäischen Identität jenseits juristischer Kodifizierungen; u.a. mit Beiträgen von Hans-Ulrich Wehler und Anthony Giddens.
Gehört die Türkei zu Europa?
Neu
22,80 €
Erscheinungsdatum: 2005-03-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gehört die Türkei zu Europa?

Wegweisungen für ein Europa am Scheideweg

Die »Europafähigkeit« der Türkei wird in der europäischen und deutschen Öffentlichkeit seit geraumer Zeit kontrovers diskutiert. Viele Europäer kritisieren Menschenrechtsverstöße, die unzureichende Demokratisierung und befürchten eine Islamisierung Europas. Die Türkei wiederum kann auf Reformen verweisen und ihre geostrategische Bedeutung in der Beitrittsdebatte geltend machen. Ist die Türkei »europareif«? Wie ist es um das Verhältnis zwischen der Türkei und der Europäischen Union bestellt? Gehört die Türkei zu einem vereinten Europa? Die in diesem Band versammelten Beiträge sind Wortmeldungen in einer leidenschaftlich geführten Debatte, die auch Antworten auf die Frage nach einer europäischen Identität sucht.
Mit Beiträgen u.a. von Claus Leggewie, Herfried Münkler, Faruk Sen und Hans-Ulrich Wehler.
Der Irak-Krieg und die Zukunft Europas
Neu
21,80 €
Erscheinungsdatum: 2004-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Der Irak-Krieg und die Zukunft Europas
Die weltpolitischen Konsequenzen des Krieges, den die USA und ihre »Koalition der Willigen« im März/April 2003 gegen den Irak geführt haben, sind noch immer nicht im Einzelnen abzusehen. Aber eine Folge ist bereits sichtbar: Von niemandem erwartet, ist eine intensive öffentliche Debatte über die internationale Ordnung und die zukünftige Rolle Europas in Gang gekommen. Der Irak-Krieg ist zum Katalysator einer breiten Diskussion über europäische Erneuerung und europäische Identität geworden. Die in diesem Band zusammengetragenen Beiträge sind Wortmeldungen in einer Debatte, die gerade erst angefangen hat, und sie sind zugleich Interventionen in politische Verwerfungen und Entwicklungen, von denen noch niemand genau weiß, wohin sie gehen werden und wohin sie gehen sollen.
Die Beiträge von Ernst-Otto Czempiel, Jürgen Kocka, Gudrun Krämer, Herfried Münkler, August Pradetto, Emanuel Richter und Christian Tomuschat entstammen einer Vortragsreihe anlässlich der Verleihung des Karlspreises an Valéry Giscard d'Estaing im Mai 2003.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung