TanzScripte

Tanzwissenschaft ist ein junges akademisches Fach, das sich interdisziplinär im Feld von Sozial- und Kulturwissenschaft, Medien- und Kunstwissenschaften positioniert. Die Reihe TanzScripte verfolgt das Ziel, die Entfaltung dieser neuen Disziplin zu begleiten und zu dokumentieren: Sie will ein Forum bereitstellen für Schriften zum Tanz – ob Bühnentanz, klassisches Ballett, populäre oder ethnische Tänze –, und damit einen Diskussionsraum öffnen für Beiträge zur theoretischen und methodischen Fundierung der Tanz- und Bewegungsforschung.
Mit der Reihe TanzScripte wird der gesellschaftlichen Bedeutung des Tanzes als einer performativen Kunst und Kulturpraxis Rechnung getragen. Sie will Tanz ins Verhältnis zu Medien wie Film und elektronische Medien und zu Körperpraktiken wie dem Sport stellen, die im 20. Jahrhundert in starkem Maße die Wahrnehmung von Bewegung und Dynamik geprägt haben. Tanz wird als eine Bewegungskultur vorgestellt, in der sich Praktiken der Formung des Körpers, seiner Inszenierung und seiner Repräsentation in besonderer Weise zeigen. Die Reihe TanzScripte will diese Besonderheit des Tanzes dokumentieren: mit Beiträgen zur historischen Erforschung und zur theoretischen Reflexion der sozialen, der ästhetischen und der medialen Dimension des Tanzes. Zugleich wird der Horizont für Publikationen geöffnet, die sich mit dem Tanz als einem Feld gesellschaftlicher und künstlerischer Transformationen befassen.

Die Reihe wird herausgegeben von Gabriele Brandstetter und Gabriele Klein.
Tanzwissenschaft ist ein junges akademisches Fach, das sich interdisziplinär im Feld von Sozial- und Kulturwissenschaft, Medien- und Kunstwissenschaften positioniert. Die Reihe TanzScripte... mehr erfahren »
Fenster schließen
TanzScripte
Tanzwissenschaft ist ein junges akademisches Fach, das sich interdisziplinär im Feld von Sozial- und Kulturwissenschaft, Medien- und Kunstwissenschaften positioniert. Die Reihe TanzScripte verfolgt das Ziel, die Entfaltung dieser neuen Disziplin zu begleiten und zu dokumentieren: Sie will ein Forum bereitstellen für Schriften zum Tanz – ob Bühnentanz, klassisches Ballett, populäre oder ethnische Tänze –, und damit einen Diskussionsraum öffnen für Beiträge zur theoretischen und methodischen Fundierung der Tanz- und Bewegungsforschung.
Mit der Reihe TanzScripte wird der gesellschaftlichen Bedeutung des Tanzes als einer performativen Kunst und Kulturpraxis Rechnung getragen. Sie will Tanz ins Verhältnis zu Medien wie Film und elektronische Medien und zu Körperpraktiken wie dem Sport stellen, die im 20. Jahrhundert in starkem Maße die Wahrnehmung von Bewegung und Dynamik geprägt haben. Tanz wird als eine Bewegungskultur vorgestellt, in der sich Praktiken der Formung des Körpers, seiner Inszenierung und seiner Repräsentation in besonderer Weise zeigen. Die Reihe TanzScripte will diese Besonderheit des Tanzes dokumentieren: mit Beiträgen zur historischen Erforschung und zur theoretischen Reflexion der sozialen, der ästhetischen und der medialen Dimension des Tanzes. Zugleich wird der Horizont für Publikationen geöffnet, die sich mit dem Tanz als einem Feld gesellschaftlicher und künstlerischer Transformationen befassen.

Die Reihe wird herausgegeben von Gabriele Brandstetter und Gabriele Klein.
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Resilient Bodies, Residual Effects
ab ca. 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Resilient Bodies, Residual Effects

Artistic Articulations of Borders and Collectivity from Lebanon and Palestine

What does it take to cross a border, and what does it take to belong? Sandra Noeth examines the entangled experiences of borders and of collectivity through the perspective of bodies. By dramaturgical analyses of contemporary artistic work from Lebanon and Palestine, Noeth shows how borders and collectivity are constructed and negotiated through choreographic, corporeal, movement-based, and sensory strategies and processes. This interdisciplinary study is made urgent by social and political transformations across the Middle East and beyond around 2011. It puts to the fore the residual, body-bound structural effects of borders and of collectivity and proceeds to develop notions of agency and responsibility that are immanently bound to bodies in relation.
Choreografischer Baukasten. Das Buch
ab ca. 29,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Choreografischer Baukasten. Das Buch
Das Buch zum »Choreografischen Baukasten« – jetzt in zweiter Auflage: Der Band stellt eine an der choreografischen Praxis orientierte »Werkzeugkiste« dar, die ein Spektrum gegenwärtiger Arbeitsweisen präsentiert und Möglichkeitsräume für die choreografische Praxis schafft.
Entwürfe und Gefüge
ab ca. 29,80 €
Erscheinungsdatum: 2019-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Entwürfe und Gefüge

William Forsythes choreographische Arbeiten in ihren architektonischen Konstellationen

Architektur und Tanz als dynamische Gefüge von Körper und Räumlichkeit: Kirsten Maar untersucht die Entgrenzungsbewegungen zwischen Choreographie und Architektur am Beispiel der choreographischen Arbeiten von William Forsythe.
Schrift im Raum
ab ca. 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-05-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Schrift im Raum

Korrelationen von Tanzen und Schreiben bei Trisha Brown, Jan Fabre und William Forsythe

Mit diesem Buch liegt erstmals eine umfassende Poetik der Bewegung als 'écriture corporelle' vor: Tanz wird wahrnehmbar als flüchtiges Schreiben und unlesbare Schrift im Raum.
Gefühlter Groove
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-04-06

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gefühlter Groove

Kollektivität zwischen Dancefloor und Bühne

Der Groove als kollektives Erlebnis auf der Tanzfläche: Wie synchronisieren die Tanzenden ihre Bewegungen, welche Gruppendynamiken entstehen dabei?
Kulturerbe Tango
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-05-18

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Kulturerbe Tango

Tanz, Politik und Kulturindustrie

Tango als immaterielles Kulturerbe – kulturelle Praktiken im Spannungsfeld zwischen Visionen der Bewahrung, politischen Strategien und ökonomischen Interessen.
Arabesken – Das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-11-02

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Arabesken – Das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert
Anhand von weitgehend unveröffentlichtem Quellenmaterial untersucht Eike Wittrock das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert.
On the Threshold of Knowing
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-04-07

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
On the Threshold of Knowing

Lectures and Performances in Art and Academia

Building on Goffman's »Frame Analysis« the book gives profound insight into how knowledge – as a practice and a concept – is associated with clarity rather than truth.
Choreografische Praxis
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-03-17

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Choreografische Praxis

Vermittlung in Tanzkunst und Kultureller Bildung

Vermitteln wird als immanenter Bestandteil choreografischer Praxis kenntlich und im Kontext der Tanzvermittlung in konkreten Kulturprojekten verhandelt.
Bewegungsfreiheit
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2017-02-28

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Rita Rieger (Hg.)
Bewegungsfreiheit

Tanz als kulturelle Manifestation (1900-1950)

In Tanzdiskursen fließen Körper- und Bewegungswissen, Freiheit und Begrenzung, Ästhetik und Politik, Unmittelbarkeit und Medialität zusammen.
1 von 6

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung