Zu »gabel« wurden 9 Artikel gefunden!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die Gabe der Philosophen
ab 29,80 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Gabe der Philosophen

Gegenseitigkeit neu denken

Die Gabe neu zu denken geben – Marcel Hénaff denkt die Gabe gegen den herrschenden philosophischen Diskurs konsequent von der Gegenseitigkeit her. Eine originelle Intervention in einen hochaktuellen Schlüsseldiskurs der Sozial- und Kulturtheorie.
Die vergebliche Gabe
ab 32,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die vergebliche Gabe

Paradoxe Entgrenzung im ethischen Werk von Jacques Derrida

Die Gabe ist ein Schlüsselbegriff im Werk Jacques Derridas. Erstmalig wird er in Beziehung zur Différence gesehen und im Kontext der Postmoderne analysiert.
Die Kunst der Gabe
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Kunst der Gabe

Theater zwischen Autonomie und sozialer Praxis

Theater zwischen ästhetischer Autonomie und sozialer Verpflichtung: Der Band macht Theorien der Gabe und des Gabentauschs fruchtbar für neue Perspektiven auf zeitgenössiche Theaterformate.
Geld als Gabe
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Geld als Gabe

Zur sozialen Bedeutung lokaler Geldformen

Ein anderes Geldsystem ist möglich – lokale Komplementärwährungen zeigen die Möglichkeit eines anderen Geldsystems auf, das Gabe und Reziprozität an die Seite des Markttausches stellt.
Die Gabe als drittes Prinzip zwischen Markt und Staat?
Neu
35,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Gabe als drittes Prinzip zwischen Markt und Staat?

Perspektiven von Marcel Mauss bis zur Gegenwart

Gesellschaft ist mehr als Markt und Staat. Der Blick auf die Gabe erweitert unser Verständnis des gesellschaftlichen Zusammenlebens.
Das Paradigma der Gabe
ab ca. 29,50 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Das Paradigma der Gabe

Eine sozialtheoretische Ausweitung

Ein Manifest zur Reflexion über den Gabenbegriff – und Hilfestellung zum Verständnis unserer Beziehung zu Zukunft, Natur, Glaube, Religion und Macht.
Körper Gabe
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Körper Gabe

Ambivalente Ökonomien der Organspende

Organspende: gute Tat oder moralische Nötigung? Der Band zeigt die tiefgreifenden Ambivalenzen im biopolitischen Diskurs der Organspende. Er zeichnet nach, wie sich dabei die Verfügbarkeit von Körpern und die Veräußerbarkeit von Subjekten verändert.
Blank Spaces
ab 25,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Blank Spaces

Gabe und Inzest als Figuren des Ursprungs von Kultur

Die »blank spaces on the earth« (Joseph Conrad), die unbetretenen, unentdeckten Räume unserer Welt, fordern unsere Fantasie heraus, den Wunsch, sie zu betreten, sie zu füllen. Diese weißen Flecken lassen sich jedoch nicht mit den herkömmlichen Mitteln des Reisens aufsuchen. Gabe und Inzest sind kulturelle Figuren, die den Versuch bezeichnen, dieser 'Leere' eine Form zu geben, sie in die Koordinaten der kulturellen Ordnung zu überführen. Von dieser zugleich unmöglichen und unabschließbaren Bewegung aus versucht der Band, den Bedingungen der Prozessualität von Kultur überhaupt auf die Spur zu kommen.
Lassen und Tun
ab 24,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Lassen und Tun

Kulturphilosophische Debatten zum Verhältnis von Gabe und kulturellen Praktiken

Aktiv und passiv – dieser Band diskutiert die zwei Seiten kultureller Praktiken. Der Blick auf die Gabe eröffnet dabei ein Korrektiv zu aktivitätszentrierten Perspektiven etwa in der Performativitätstheorie.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung