Zu »paradoxien« wurden 9 Artikel gefunden!

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Paradoxien der Biopolitik
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Paradoxien der Biopolitik

Politische Philosophie und Gesellschaftstheorie in Italien

Der Band gibt einen Überblick über die international viel beachtete Debatte um Biopolitik in der italienischen Philosophie und Gesellschaftstheorie und zeigt das Potenzial dieses Denkens für ein angemessenes Verständnis des Politischen der Gegenwart.
Paradoxien der Entscheidung
Neu
24,80 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Paradoxien der Entscheidung

Wahl/Selektion in Kunst, Literatur und Medien

Die »Freiheit der Wahl« stellt sich nicht nur alle vier Jahre. Ob Brot, Kleidung oder Website – wir haben sie täglich. Gemeinhin wird damit eine »Freiheit der Entscheidung« bezeichnet – uneingeschränkte Bevorzugung des einen vor dem anderen. Dies gilt nur vordergründig, da jede Wahl sich notwendig auf eine Unterscheidung stützt: Nur was zuvor Bedeutung gewinnt (als wählbar erscheint), kann nachträglich als Wahlversprechen gelten. Wie nicht zuletzt der Beitrag von Niklas Luhmann verdeutlicht, ist hier ein Paradox am Werk: Die »Freiheit der Wahl« braucht eine Einschränkung – und erhält damit Selektionscharakter. Sie beinhaltet ein (Aus-)Gewähltes und ein Aussortiertes; eine Kehrseite des Prozesses, der für sich eine Freiheit beansprucht. Da diese Differenz nicht auf die Objektseite (das Gewählte) reduzierbar ist, sondern den Zugriff selbst (mit-)bestimmt, ist der synonyme Gebrauch von »Freiheit« und »Wahl« zu problematisieren. Dies versucht der Band in struktureller Standortbestimmung sowie spezifisch für die Felder Kunst, Literatur und Medien zu leisten.
Paradoxien des Zuschauens
ab 13,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Paradoxien des Zuschauens

Die Rolle des Publikums im zeitgenössischen Theater

Das zeitgenössische Theater lässt seine Zuschauer nicht passiv im Theatersessel die dargebotene Kunst goutieren: Vielmehr spielen die Zuschauenden selber ihre Rolle – und verändern damit die Inszenierungen von Grund auf.
Paradoxien der Arbeit
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Paradoxien der Arbeit

oder: Sinn und Zweck des Subjekts im Kapitalismus

Schöne neue Arbeitswelt – die Entgrenzung der Arbeit orientiert sich nicht selten an Leitbildern künstlerischer Lebens- und Arbeitsformen. Der Band nimmt diese Veränderungen der Organisation und des Verständnisses von Arbeit kritisch in den Blick.
Paradoxien der Unternehmensgeschichtsschreibung
ab 44,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Paradoxien der Unternehmensgeschichtsschreibung

Wissenschaftliche Arbeit zwischen Berufshabitus und sozialer Abhängigkeit

Der Wunsch nach unabhängiger und freier Forschung bei gleichzeitiger finanzieller und sozialer Abhängigkeit – ein Widerspruch und seine Folgen für die Geschichtsschreibung.
Moral Bricolage – über das Gute sprechen
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Moral Bricolage – über das Gute sprechen

Das paradoxe Drehmoment in der Frage nach dem guten Leben

Wenn das Böse überhandnimmt und der Mensch
taumelt, braucht es eine starke Idee vom Guten. Gerade die scheint aber nicht greifbar. Oder doch? Der Band entfaltet dazu die Idee einer MORAL BRICOLAGE!
Die vergebliche Gabe
ab 32,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die vergebliche Gabe

Paradoxe Entgrenzung im ethischen Werk von Jacques Derrida

Die Gabe ist ein Schlüsselbegriff im Werk Jacques Derridas. Erstmalig wird er in Beziehung zur Différence gesehen und im Kontext der Postmoderne analysiert.
Dekonstruktion und Erziehung
ab 33,80 €
Erscheinungsdatum: 2006-09-27

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Dekonstruktion und Erziehung

Studien zum Paradoxieproblem in der Pädagogik

Im pädagogischen Diskurs der Moderne insistiert die bisher ungelöste Paradoxie der Erziehung. Statt sie nur als Theorieproblem zu bewerten, wird in dieser Studie ihr praktischer Sinn zum Thema, der durch Lösungsmodelle gerade verstellt wird. Gefragt wird, ob die Paradoxie der Erziehung nicht vielmehr den »Kern« pädagogischen Denkens und Handelns ausmacht. Mit dem Einsatz der Dekonstruktion wird dabei ein Verständnis des Paradoxieproblems ins Spiel gebracht, das einen anderen Umgang mit ihm erlaubt und es ermöglicht, das Pädagogische anders zu denken, der ethischen Dimension der pädagogischen Aufgabe wieder gerecht zu werden und Allgemeine Erziehungswissenschaft als Ort einer unverzichtbaren und unabschließbaren Problematisierung des Pädagogischen auszuweisen.

Vom langen Jetzt
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Vom langen Jetzt

Eine medienphilosophische Zeitreise zur Long Now Foundation

Wie lässt sich das Jetzt denken, wenn es sich jeder Greifbarkeit entzieht? Eine faszinierende Zeitreise zur »Long Now Foundation«, mit der die Paradoxie zum Teil kalifornischer Hippie- und Medienkultur wurde.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung